Tödliche Gefahr Homöopathie

Bißwunden durch Tiere


19.9.2002

Homöopathie ist eine tödliche Gefahr, besonders für Kinder, denn Kinder haben weder Macht noch Wissen, um sich gegen diesen religiotischen Wahn zur Wehr setzen zu können.

Hier ein weiterer Fall, vom 18.9.2002.


Wieder ein Fall, in dem Homöopathen gegen elementarste medizinische Regeln verstoßen.

Wieder ein Fall, in dem ein Kind das Opfer ist.

Wieder ein Fall, in dem "Bea", eine in der Schweiz praktizierende Homöopathin, lebensgefährliche Ratschläge gibt. [1], [2]

Offensichtlich herrscht in der Schweiz Narrenfreiheit...


Fakten zu Bißwunden durch Tiere

Kinder spielen gerne mit Tieren und sind dabei nicht zimperlich im Umgang damit.

Tiere spielen gerne und im Überschwang schnappen sie auch mal zu, ohne jede böse Absicht. Tiere sind genetisch auf den Umgang mit ihresgleichen bestimmt; von Menschen als Spielgesellen ist in ihren Genen nichts zu finden.

Bisse und Kratzer durch Tiere sind nicht selten, und eben deswegen werden sie unterschätzt, siehe eine Meldung des "Netdoktor" (http://www.netdoktor.at/) :

Die kleinen, tiefen Stichwunden sind dabei gefährlicher als man denkt, denn sie bluten wenig oder kaum und werden deswegen vernachlässigt. Aber genau hier sind durch den Biss Bakterien und andere Erreger tief ins Gewebe gebracht worden - und nicht durch Blut oder medizinische Reinigungsmaßnahmen herausgespült worden...

Je spitzer die Zähne, desto größer die Gefahr dieser Wunden. Kleine Haustiere wie Hamster und Mäuse (und inzwischen Ratten) haben dünne und scharfe Zähne; Katzen sind am gefährlichsten, weil ihre Zähne lang sind: Katzenbisse sind 4x so gefährlich wie Hundebisse (sagt die Fachliteratur, laut der erwähnten Meldung von "Netdoktor").

Besonders bei Bissen und dadurch hervorgerufenen Entzündungen im Gesicht können Narben entstehen, die das Opfer für sein ganzes Leben entstellen.

Es gibt kein Breitband-Antibiotikum, mit dem sich ALLE möglichen Erreger bekämpfen lassen. Deswegen ist eine Behandlung mit Antibiotika immer nur "auf Verdacht".

Die Impfung gegen Tetanus wegzulassen ist Wahnsinn. Die Behauptung, Abtupfen der Wunde mit Calendula würde gegen Tetanus reichen, ist ebenfalls Wahnsinn. Aber in der Schweiz herrscht offensichtlich Narrenfreiheit...

Links zum Thema:

Aribert Deckers

[1] siehe http://www.ariplex.com/ama/ama_home.htm : "Homöopathie : Die Königin der Heilerkunst"
[2] siehe http://www.ariplex.com/ama/ama_hom2.htm : "Tödliche Gefahr Homöopathie"

 


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]

Copyright © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers