Rhetorik : Krieg in der Medizin

"Anonyme Kritiker"


6.2.2002

Wie in mehreren Texten [*] auf dieser Web-Site beschrieben: Es herrscht Krieg. Krieg gegen Kranke.

Um in diesem Krieg zu überleben, muß man die Rhetorik des Gegners kennen, sie analysieren und die Gegenmittel zur Hand haben. Das in Form eines Buches zu schreiben wäre ein großer Aufwand, der nicht einmal lohnt, weil die meisten Leser viel zu erschöpft sind, ein langatmiges - weil theoretisches - Buch zu lesen.

Aus diesem Grund wurden aus Diskussionen im WWW Analysen der Rhetorik gesammelt, die - sozusagen "am lebenden Objekt" - an realen Fällen zeigen, worauf Kranke achten müssen.

Begonnen wurden die Analysen der Rhetorik von Lyme, der sich leider nur selten zu Wort meldet.

Auslöser war eine in mehreren WWW-Foren verteilte Schelte wider "anonyme Kritiker". Der Text war so hanebüchen, daß die Antworten nicht auf sich warten ließen. Eine Antwort mit einer solchen Durchschlagskraft wie die von Lyme hatte allerdings niemand erwartet...

Ich wünsche frohes Genießen

Aribert Deckers

[*] Die anderen Fälle finden Sie in der Übersicht: http://www.ariplex.com/ama/ama_rhet.htm

Über Peter-Hansen Volkmann gibt es eine Dokumentation: http://www.ariplex.com/ama/ama_volk.htm


Mit Genehmigung von Lyme gebe ich hier die Texte wieder.


Text für "Anonyme Kritiker"


Betreff: AW: Wettstreit anstatt Streit...

hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]

Copyright © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers