Doktor Bones' Grenzfälle


Den Ast absägen, auf dem man sitzt...

"Chemnitz. Ein 31jähriger Bauarbeiter hat sich bei Abrißarbeiten an einer Brücke der Autobahn Dresden-Eisenach den Boden unter den Füßen weggesägt. Mit dem Schneidbrenner trennte er genau die Platte ab, auf der er stand. Der Mitarbeiter der Abrißfirma stürzte mit der Platte 10 Meter in die Tiefe und war sofort tot."

(dpa, 18.1.1999)


Kulturschock

"Britische Häftlinge haben um ihre Verlegung in ein anderes Gefängnis gebeten, weil sie ihre Bewacher als zu freundlich empfinden. Sie fühlten sich in Großbritanniens erster privat geführter Haftanstalt einem Kulturschock ausgesetzt, schrieb der oberste Gefängnisinspektor, Sir David Ramsbotham, in einem Bericht. "Für einige Häftlinge war es ein schwerer Schock, daß sie vom Personal als Mitmenschen behandelt wurden", berichtete Ramsbotham. Sie hätten wiederholt darum gebeten, in ein "vernünftiges Gefängnis" verlegt zu werden, wo das Verhältnis zwischen Häftlingen und Personal von "gegenseitiger Antipathie" gekennzeichnet sei. Eine Minderheit von Häftlingen finde es besonders seltsam, daß sie respektvoll mit "Herr" anstatt einfach nur mit ihrem Nachnahmen angesprochen wurden."

(dpa, 17.4.1999)


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]

Copyright © 1999
Aribert Deckers
and
Copyright © 1999
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers