Deutschland, 45 Millionen Geburten später...


10.8.2007

Ist von Politikern die Rede, sträuben sich beim einfachen und nichteinfachen Bürger die Haare: Dummheit und Korruption, Korruption und Dummheit, Dummheit und Korruption...

Es gibt wenig, woran man bei Politikern denkt - bis auf Dummheit und Korruption, Korruption und Dummheit, Dummheit und Korruption...

Man könnte ihn, den einfachen und nichteinfachen Bürger schelten, ihm vorwerfen, er erginge sich in Vorurteile, sei voreingenommen, dächte plakativ...

Aber, nehmen wir doch ein einfaches, ein kleines, aber wichtiges Gesetz, das "Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung". Es hat nicht viele Worte, dieses Gesetz. Es paßt auf eine Seite DIN A4.

Man kann es finden im Internet:

http://www.gesetze-im-internet.de/heilprg/BJNR002510939.html

Um den Text dieses Gesetzes zu verdeutlichen, habe ich von dieser Web-Seite ein Bild gemacht und die wichtigen Stellen farblich markiert:


BILD: "Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung"

In der gewerblichen Web-Site physio.de gibt es eine Web-Seite, in der Gesetze und Richtlinien aufgelistet sind:

Das bereits genannte "Heilpraktikergesetz" hinter dem LINK http://www.physio.de/zulassung/heilpraktikergesetz.htm hat folgenden Wortlaut:

Unterschrift: Adolf Hitler .

Die Web-Seite sagt nichts darüber aus, daß dieses Gesetz alt und obsolet ist.

Die Web-Seite sagt nichts darüber aus, daß sie auch nur in irgendeiner Weise dokumentarischen Charakter hätte. Nein, diese Web-Seite gibt - im Rahmen einer gewerblichen Web-Site - ein AKTUELLES Bild der jetzt geltenden Gesetze...

Unterschrift: Der Führer und Reichskanzler Adolf Hitler. Berlin, den 17. Februar 1939.

In der bereits genannten Web-Site gesetze-im-internet.de hat das "Heilpraktikergesetz" diesen Wortlaut:

"Der Reichsminister des Innern erläßt..."

"Reichsgewerbeordnung..."

Wenigstens ist hier nicht von Reichsmark und Adolf Hitler die Rede.

Doch es gibt zu diesem Gesetz eine "Durchführungsverordnung":

BILD: "Erste Durchführungsverordnung zum Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung"

In eben jener Web-Site gesetze-im-internet.de steht der Wortlaut:

"Der Stellvertreter des Führers"

Der Betreiber der Domain http://www.gesetze-im-internet.de ist - wie das Impressum angibt - die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Justiz, vertreten durch die Bundesministerin der Justiz:

Das zeigt auch der Screenshot klar und deutlich:

BILD: Screenshot des Impressums von gesetze-im-internet.de

Deutlich ist das Logo des Justizministeriums der Bundesrepublik Deutschland auch auf der Web-Seite mit dem "Heilpraktikergesetz" und auf der Web-Seite "Erste Durchführungsverordnung zum Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz)" zu sehen.

Dieses Justizministerium der Bundesrepublik Deutschland schreibt heute, in einem AKTUELLEN Gesetz: "Der Stellvertreter des Führers"...

Es soll bitte niemand wagen, zu behaupten, daß es den Mitgliedern des Deutschen Bundestags, unseren Abgeordneten, die die Bevölkerung pro Jahr 1 Milliarde kosten, nicht möglich war, in den nunmehr 62 Jahren seit Endes des Krieges auf EINER Seite Papier zu erkennen Wörter wie

Wir haben heute nicht den Tag 1 nach Ende des Krieges, sondern das Jahr 2007. Seit dem letzten Kriegstag sind 62 Jahre vergangen.

Die Änderungen, die man im Gesetztestext vermerkt sieht, sind aus den Jahren 2001 und 2002. Die Gesetze wurden also überarbeitet.

Aus Reichsmark wurden Euro.

Der Reichskommissar für das Saarland blieb.

Der Reichsminister des Innern blieb.

Der Stellvertreter des Führers blieb.

Es wird gesprochen von der "Gnade der späten Geburt". Von Kriegsende bis 2001, dem Datum einer der Änderungen, wurden in Deutschland geboren mehr als 45 Millionen Menschen.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung wurde geboren nach dem Ende des Krieges.

62 Jahre später, mehr als 45 Millionen Geburten nach Ende des Krieges: der Stellvertreter des Führers blieb.

Menschen, die aus Protest gegen den Nazi-Terror ein durchgestrichenes Hakenkreuz als Symbol ihres Widerstandes gegen die damaligen und gegen die heutigen Nazis trugen, wurden in der Bundesrepublik Deutschland wegen des Gebrauchs von Nazi-Symbolen von Gerichten verurteilt.

Der Stellvertreter des Führers blieb.

Ich habe den furchtbaren Verdacht, er war niemals weg. Keiner von ihnen war jemals weg...

Aribert Deckers


Weiteres Material, vergrößert, zur Druckwiedergabe:

 


hier geht's weiter !
[ HOME ]

Copyright © 2007
Aribert Deckers
and
Copyright © 2007
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte von "Wehrhafte Medizin!" ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers