Was ist eine Zeitung im WWW?

Posted by

Was ist eine Zeitung im WWW? Unterm Strich so etwas wie ein Tannenbaum ohne Nadeln: ein Gestell mit vielen Zweigen, ein Aufsteller, an dem Reklame aufgehängt wird, je mehr, desto besser.

Das kann man bei Ebay kaufen: mit 1000 Zweigen, mit 10.000 Zweigen, und mit 100.000 Zweigen

Ein Beispiel mit 1000 Zweigen:

http://www.ebay.de/itm/1-000-Webseiten-fur-20-Euro-in-3-Tagen-Domain-Internet-Projekt-verkaufen-/201348040345

Ein “Zweig” ist ein Web-Seite, deren Inhalt aus einer Datenbank zusammengewürfelte Textbausteine sind, in denen wiederum austauschbare Wörter einmontiert sind (in diesem Angebot 7). Jede dieser Web-Seiten verlinkt zu anderen des Gestells.

Für ein paar Euro erzeugt ein Generator – wusch! – 1000 Web-Seiten. Nur ein bißchen Geld mehr – und man hat 100.000 Seiten. Hochgeladen und von der Start-Seite aus verlinkt ist das eine große Zielfläche für Suchmaschinen.

Spammer haben vor rund 15 Jahren so gearbeitet und als Inhalte fremde Web-Seiten gespidert und ausgeplündert. Riesige Web-Farmen wurden auf diese Weise aufgebaut und die über die Suchmaschinen angelockten Surfer zum Anklicken der eingebauten Reklame verleitet. Sind die Links mit falschen Bezeichnungen versehen, geraten die Surfer ahnungslos in einen wahren Treibsand aus hunderten solcher (untereinander verlinkter) Domains, und die Klick-Zähler für die von den Werbenden zu zahlenden erfolgten Klicks rattern hoch. Also weder das, was die Surfer noch die Werbenden noch die Suchmaschinenbetreiber wollen. Aber für einige Jahre sehr effizient. Kleinvieh macht Mist.

Zeitungen? Ach ja, Zeitungen… Die erzeugen jetzt Texte mit Robotern.

Journalismus war einmal.

Post Title: Was ist eine Zeitung im WWW?
Author: Putnam Groove
Posted: 30th May 2015
Filed As: Medienmafia
Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin