Der Nazi neben mir

Posted by

Der Nazi neben mir ist ein netter Mensch. Immer höflich und zuvorkommend. Immer freundlich. Es gäbe an ihm eigentlich nichts auszusetzen – bis auf die Tatsache, daß er ein Nazi ist.

Er ist ein Nazi. Ein Nazi von Berufs wegen. So wie es Stasi-Schergen von Berufs wegen gab. Vielleicht war er auch so einer. Ich weiß es nicht.

Ich weiß nur, daß er ein Nazi ist.

Nazi zu sein ist ein ehrbarer Beruf. Jedenfalls in diesem Deutschland.

Das macht mich betroffen. Wie kann es ehrbare Nazis geben? Doch es ist so. Es gibt sie, die Nazis von Berufs wegen. Wie Wärter und Folterer in Guantanamo. Es ist ein Beruf wie jeder andere auch.

Er ist ein Zensor und ein Dieb. Er stiehlt Post. Ein Briefträger würde dafür auf der Stelle verhaftet und würde für JAHRE ins Gefängnis gesteckt. Doch dem Nazi neben mir geschieht nichts.

Der Nazi neben mir ist ein geachteter Mann. Kritik an ihm verhallt. Nichts geschieht. Und er zensiert und stiehlt weiter.

Der Nazi neben mir hat Vorgesetzte. Er ist Teil einer Organisation. Beschwerden über seine Zensur und seine Diebstähle landen in der Organisation – und werden ignoriert. Oder weggeschnippt. Von oben herab, von Amts wegen. So ist das. Genau so – und so ist es richtig.

Der Nazi neben mir stiehlt. Er stiehlt meine Post. Er zensiert meine Post. Wie kann ich mit anderen Menschen reden, wie kann ich Anderen schreiben, wenn er meine Post an sie wegen Inhalt zensiert? Wenn er sie verschwinden läßt. Weg, als hätte es sie nie gegeben. Post an einen Arzt. Verschwindet. Post an eine Klinik. Verschwindet.

Über Hitler’s Schergen hieß es, sie wären Teufel gewesen. Denn sie haben zensiert. Auch die Männer der Stasi waren Teufel, denn sie haben zensiert.

Auch Hitler’s und Mielke’s Schergen waren ehrenwerte Männer, waren freundlich und höflich, haben immer gegrüßt. Sie waren Nazis von Berufs wegen. Nazi, ein ehrbarer Beruf.

Ganz sicher, auch Köpfeabschneider bei der ISIS ist ein ehrbarer Beruf. Der Mann tut sein Bestes, so wahr ihm Gott helfe.

Auch der Nazi neben mir, er tut sein Bestes, er stiehlt und zensiert Post. So wahr ihm Gott helfe. Und seine Firma T-Online.

Post Title: Der Nazi neben mir
Author: Putnam Groove
Posted: 3rd July 2015
Filed As: Hochkultur, tief unterhalb der mentalen Nulllinie...
Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin