WAS hat sie eigentlich GESAGT?

Posted by

Zum Thema Flüchtlingsberichterstattung ein Artikel von Friederike Herrmann:

Zitat:

    [*quote*]
    —————————————————————
    Auf diese Sendung reagierten die befragten Studierenden mit Gefühlen der Ohnmacht und Ratlosigkeit und äußerten auch Sorgen und Ängste: Wie es denn weitergehen soll? Diese Reaktionen sind insofern erstaunlich, als der Alltag der Studierenden sich in dieser Zeit nicht veränderte. Wie die meisten Deutschen spürten sie persönlich keinerlei Einschränkungen und erlebten deshalb erst recht kein Chaos in ihrem Alltag. Die Wenigsten hatten überhaupt Kontakt zu Flüchtlingen oder ihren Helfern. Was sie über die sogenannte Flüchtlingskrise wussten, wussten sie durch die Medien.
    —————————————————————
    [*/quote*]

“Diese Reaktionen sind insofern erstaunlich, als der Alltag der Studierenden sich in dieser Zeit nicht veränderte.”

“In dieser Zeit”? Zugegeben, im intergalaktischen Maßstab sieht natürlich alles anders aus als in der Zeitdilatation in der Provinz.

Die Klimaänderung hat in den früheren Jahren übrigens auch (fast) Niemanden tangiert.
.

“Friederike Herrmann ist Professorin am Studiengang Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.”

Das ist kein kleiner Schreiberling, sondern ein Professor für Journalistik, die sich da diesen dicken Hammer erlaubt. Wie war das nochmal mit “Narrative”? [1]
.

Und überhaupt: WAS hat sie eigentlich GESAGT in diesem, IHREM Wortbrei?
.
.

Grüße aus der Gutenberg-Galaxis
.

[1]
“Wörter
zu
Lugscharen”

http://www.ariplex.com/gbb/gbb_075.htm

Post Title: WAS hat sie eigentlich GESAGT?
Author: Putnam Groove
Posted: 28th August 2016
Filed As: Medienmafia, tief unterhalb der mentalen Nulllinie...
Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin