Verschweigen wir denn auch nicht, daß…

Posted by

Eine Studie zu publizieren ist eine Sache mit Ehre. Das Image des Autors wird mit jeder weiteren Publikation verschönert. Interessant ist nun, wie das Image von Autoren dazu führt, daß sie publiziert werden. Wobei das dem Medium und erst recht dem Verlag wenig Ehre bereitete.

Der wichtigste Satz des Kommentars ist kurz. Er lautet:

[*QUOTE*]
The authors of the original source material — Mark, Matthew and Luke — could not be reached.
[*/QUOTE*]

Diese drei Herren sind die Erstautoren. Vielleicht erhellt es die Lage ein wenig, ihre gebräuchlichen Namen zu nennen: Markus, Matthäus und Lukas. Zusätzlich noch der Hinweis, daß dies augenscheinlich ihre bekannten Namen sind. Die nähere Familienzuordnung zu nennen ist unüblich.

Markus, Matthäus und Lukas als Erstautoren wurden in einer Analyse genannt. Weise wäre es gewesen, sie vor Veröffentlichung zu befragen. Doch man begnügte sich mit dem Lesen ihrer Berichte.

Vielleicht erhellt es die Lage ein wenig, ihre Berichte Berichte zu nennen und nicht Studie. Erwähnen sollte man auch, daß die originalen Papiere der drei Herren verschollen sind, so die denn je in Schrift existiert haben sollten. Die Berichte, das muß also gesagt werden, wurden kolportiert, von Personen, deren Werke wiederum kolportiert wurden. Information nicht aus erster Hand und nicht aus zweiter, vielmehr waren die Analytiker die letzten in einer langen Reihe. Verschweigen wir denn auch nicht, daß diese Reihe 2000 Jahre brauchte von den Erstautoren zu den Analytikern.

Die Analytiker gaben sich die Ehre, die Werke der Erstautoren zu lesen und daraus ihre Schlüsse zu ziehen. Diese wurden dann veröffentlicht in einem wissenschaftlichen Journal, woraus diese Veröffentlichung Ehre bringen sollte. Allein, dem war nicht so, das Werk wurde zurückgezogen. Warum, das berichtet Ivan Oransky, ein Redakteur einer Nachrichtenagentur:

http://retractionwatch.wordpress.com/2010/08/12/the-shroud-of-retraction-virology-journal-withdraws-paper-about-whether-christ-cured-a-woman-with-the-flu/
.

Der Berichterstatter dieses ist gleichwohl auch in einer Kette, beginnend mit Ivan Oransky, mittels P.Z. Myers, sowie cohen in esowatch.com; es sind auch ihm wie den Analytikern die Erstautoren leider nicht zu einer Stellungnahme verfüglich über die Eigenschaften jenes Virus, das sich unkörperlich, rein geistig, obwohl völlig ohne Geist, seit 2000 Jahren auf der Erde verbreitet und in dieser Zeit seiner Existenz mehr Tote hinterließ als alle anderen Infektionskrankheiten.

Post Title: Verschweigen wir denn auch nicht, daß…
Author: Putnam Groove
Posted: 16th August 2010
Filed As: Religiöser Wahnsinn in der Medizin, Satire
Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin