OFFENER BRIEF an Elke Bodderas: “Zu den Fehlern in Ihrem Artikel in der “Welt” vom 27.12.2018 über Homöopathie”

Posted by

—————-
Elke Bodderas
elke.bodderas@welt.de

29.12.2018

Sehr geehrte Frau Bodderas,

Ihr Artikel strotzt nur so vor Fehlern. Und zwar Fehlern, die nach bekanntem Muster Homöopathie STÜTZEN. Ich weiß nicht, ob Sie das absichtlich machen. Ich denke, Sie sollten sich erstmal SINNVOLL informieren. Betonung auf SINNVOLL!

Ich gehe im folgenden Ihren Artikel durch und gebe Ihnen Quellen an.

Homöopathie ist Betrug und war niemals etwas anderes als Betrug.

Mit freundlichem Gruß

Aribert Deckers

—–

VOR ALLEM ist es Betrug. Homöopathie ist nichts als Betrug.

.

    [*quote*]
    —————-
    Vor wenigen Wochen überraschte der Rektor der Medizinischen Fakultät in Wien seine Studenten mit einer fulminanten Neuigkeit. Auf Facebook postete er, die Lehrveranstaltung „Homöopathie“ finde ab sofort nicht mehr statt, die eingeschriebenen Studenten seien abgemeldet. Schnell war heraus, was vorgefallen war: Der zuständige Professor hatte Krebspatienten homöopathisch behandeln wollen.
    —————-
    [*/quote*]

Das ist aber ein Schnellmerker. Frass geht doch schon lange mit Homöopathie auf Krebskranke los.

Siehe:
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=2493
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=1724
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=4191

.

    [*quote*]
    —————-
    Ab da wechselte Rektor Markus Müller, Professor für klinische Pharmakologie, gegenüber dem Kollegen das Vokabular: „unwissenschaftlich“ sei das, „Scharlatanerie“. Von Wien aus lief eine Erschütterung durch Europa, durch Krankenhäuser, Universitäten, Ministerien, Praxen.
    —————-
    [*/quote*]

Erstaunlich, daß man ihm das erlaubt und nicht gleich seinen Kopf gefordert hat.

.

    [*quote*]
    —————-
    Nicht nur in Österreich, auch in anderen Ländern wendet sich für Homöopathen das Blatt. In Spanien verschwindet die Homöopathie aus den Vorlesungsverzeichnissen, die spanische Gesundheitsministerin spricht sogar von „Pseudowissenschaft“, die es zu bekämpfen gelte.
    —————-
    [*quote*]

Sehr erstaunlich…

.

    [*quote*]
    —————-
    Der Dachverband der europäischen Akademien der Wissenschaften stellt klar, dass homöopathische Arzneien auf keinen Fall wirksamer seien als Placebos.
    —————-
    [*/quote*]

Das ist extremer und rückgratloser Pfusch.

Siehe:
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9358

.

    [*quote*]
    —————-
    In Australien sind Ärzte angehalten, homöopathische Produkte nicht mehr zu verschreiben.
    —————-
    [*/quote*]

Dabei haben die Australier bei ihren Gutachten bei weitem noch nicht das Wissen über die Betrugsmethoden gehabt, wie ich es habe. Fragen Sie Professor Paul Glasziou:

Prof Paul Glasziou | Bond University
https://bond.edu.au/profile/paul-glasziou

Paul Glasziou (@PaulGlasziou) | Twitter
https://twitter.com/paulglasziou

.

    [*quote*]
    —————-
    Die USA erzwingen bei frei verkäuflichen Präparaten gut sichtbar den Warnhinweis, dass die Produkte wirkungslos seien.
    —————-
    [*/quote*]

Das ist grober Unfug. Der Persilschein, der auch bei anderen, teilweise direkt lebensgefährlichen oder sogar garantiert tödlichen Methoden rausgehängt wird (“entspricht nicht der standardmäßigen Medizin”) wirkt auf die Zielgruppe ANZIEHEND anstatt abstoßend – und sichert den Tätern Straffreiheit, siehe die Fälle von Hamer-Anhängern!

.

    [*quote*]
    —————-
    Und in Deutschland? Bestehen zehn Professuren fort.
    —————-
    [*/quote*]

Weil korrupte und/oder vollverblödete Politiker das durchsetzen. Siehe Tübingen und Berlin.

“Die Charite in Berlin ist von einer Sekte unterwandert”
http://ariplex.com/folia/archives/2229.htm

.

    [*quote*]
    —————-
    Mehr als 600 Millionen Euro setzen die Apotheken jährlich mit homöopathischen Mitteln um, und bei einem Teil der Kosten sind die Krankenkassen mit dabei.
    —————-
    [*/quote*]

Und schon sind Sie reingefallen. Mehr als die Hälfte des Umsatzes werden mit Komplexmitteln gemacht! Da sind sogar recht häufig UNVERDÜNNTE Urtinkturen enthalten! Von wegen Homöopathika seien Placebos. Diese Mittel SIND pharmazeutisch wirksam, werden aber durch den Betrug der Politiker in den Markt gebracht ohne die sonst für Medikamente notwendigen Studien.

.

    [*quote*]
    —————-
    Es gibt mehr als 7000 niedergelassene Homöopathie-Ärzte, mehrere Zehntausend Heilpraktiker.
    —————-
    [*/quote*]

Wie hoch ist der Anteil der Heilpraktiker die Homöopathie im Sortiment haben? 3/4? Oder mehr? Was sagt das über Heilpraktiker…!?

.

    [*quote*]
    —————-
    Homöopathie ist beliebt, sogar angesehen,
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Dieses Image ist von gekauften Medien und Vollidioten-Journalisten erzeugt worden.

.

    [*quote*]
    —————-
    jeder zweite Deutsche hat es in den letzten Jahren schon einmal damit versucht.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Das ist Betrug mit Statistik. Siehe:

“Wie die DHU eine Umfrage umlügt.”
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10036

.

    [*quote*]
    —————-
    Rund 70 Prozent fanden die Therapie „zufriedenstellend oder sehr zufriedenstellend“.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Das ist Betrug mit Statistik. Siehe:

“Wie die DHU eine Umfrage umlügt.”
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10036

.

    [*quote*]
    —————-
    In Papua-Neuguinea gibt es Voodoo-Heiler, bei den Aborigines in Australien zelebrieren Medizinmänner magische Beschwörungsformeln. In entlegenen Gegenden Deutschlands war noch im 19. Jahrhundert das Handauflegen gang und gäbe. Es ist wahrscheinlich, dass sich noch heute am Bett eines verzweifelten Todkranken jemand einfindet, der darauf schwört.
    —————-
    [*/quote*]

Oder auf Petroleum gegen Krebs.

.

    [*quote*]
    —————-
    Dennoch kann man nicht schlicht und einfach feststellen, dass all das wirkungsloser Humbug sei.
    —————-
    [*/quote*]

DOCH! UND OB MAN DAS KANN !!!

.

    [*quote*]
    —————-
    Tatsächlich hat auch die homöopathische Behandlung manchmal Erfolg, wie auch Heiler oder Beschwörer gelegentlich helfen können.
    —————-
    [*quote*]

Nein. Hat sie nicht! Daß es einem Kranken besser geht, ist doch keine FOLGE des homöopathischen Theaters. Außerdem muß man sehr genau ansehen, WAS der Kranke bekommen hat, hochverdünnte Substanzen oder solche mit pharmazeutischer Wirkung!

.

    [*quote*]
    —————-
    Aber wie die Wunder der Heiler wirkt die Homöopathie nicht durch chemisch, biologisch oder physikalisch nachvollziehbare Berechnung.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Siehe:

http://ariplex.com/folia/?s=hom%C3%B6

.

    [*quote*]
    —————-
    Wenn alles gut läuft, kann sie sich allenfalls selbstheilend an der Psyche zu schaffen machen.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Siehe:

http://ariplex.com/folia/?s=hom%C3%B6

.

    [*quote*]
    —————-
    Mehr ist nicht dran an der Sache.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Siehe:

http://ariplex.com/folia/?s=hom%C3%B6

.

    [*quote*]
    —————-
    Wenn auch allerhand wissenschaftliches Getue und klingender Theoriehokuspokus zum Geschäft gehört, liegt die Homöopathie in derselben medizinischen Sortimentschublade wie Quacksalberei, Voodoo oder auch der aus der Antike stammende Aderlass.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Homöopathie ist von korrupten Politikern und/oder Vollidioten gesetzlich erzwungener UND ÜBER 20 JAHRE LANG BEWUSST BEIBEHALTENER Betrug.

.

    [*quote*]
    —————-
    Dieser war noch Stand der Medizin, als der deutsche Medicus Samuel Hahnemann Ende des 18. Jahrhunderts ein Geschäftsmodell suchte und dafür die Homöopathie erfand.
    —————-
    [*/quote*]

Wo steht das mit dem Geschäftsmodell? Haben Sie Quellen?

.

    [*quote*]
    —————-
    Auf welchem Niveau der akademische Austausch unter Forschern jener Zeit ablief, lässt sich gut an einem Streit zwischen zwei Professoren erkennen, der eine in Leipzig, der andere in Halle. Es ging um die Frage, ob bei Verbrennungen eher kaltes oder besser warmes Wasser zu holen sei. Für ein Arzneimittelbuch schreckte Hahnemann auch nicht davor zurück, giftige Substanzen einfach so, experimentell und ins Blaue hinein an seiner Familie, seinen Schülern und sich selber auszuprobieren.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Hahnemann hat eine alte Idee (die mit den Ähnlichkeiten) aufgekocht.

Daß er dabei die Verdünnungsstufen erst ausprobieren mußte, liegt auf der Hand. Daß er Patienten vergiftet hat, liegt erst recht auf der Hand. Inzwischen haben wir sogar Dosierungsangaben! Siehe:

“SERVIERT: DELLMOUR SERVIERT SICH SELBST!”
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9875

.

    [*quote*]
    —————-
    Hahnemanns Geschäftserfolg mit dem Namen Homöopathie hat in 200 Jahren keinen Beleg gebracht, dass sich das Zeug nützlich machen könnte. Andererseits überstand es alle seriösen Studien, die ausnahmslos die Wirkungslosigkeit der Globuli-Therapien belegen.
    —————-
    [*/quote*]

Weil Skeptiker zu verblödet sind, die Hütchenspielertricks Hahnemanns und seiner Nachfolger zu erkennen. Die sind sogar so dumm, daß man denen die erklären kann und sie begreifen die immer noch nicht. Die WOLLEN das nicht begreifen.

.

    [*quote*]
    —————-
    Eine der ersten Versuchsreihen gab das nationalsozialistische Reichsgesundheitsamt in Auftrag. In ihrer Begeisterung für Esoterik, Okkultismus und eine neue germanische Heilkunde waren die Nazis auf die Homöopathie gestoßen. Allerdings kam der Internist Fritz Donner in einer Machbarkeitsstudie zu keinem guten Ergebnis. Sein Fazit in den „Bemerkungen zu der Überprüfung der Homöopathie durch das Reichsgesundheitsamt 1936 bis 1939“: Zu seinem großen Bedauern habe leider nichts funktioniert.
    —————-
    [*/quote*]

Der Donner-Report:

“Der Donner-Bericht / Ein Versuch der Geschichtsfälschung durch Homöopathen”
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=8112

.

    [*quote*]
    —————-
    Vor einigen Jahren begannen Chirurgen in den USA mit einem schmerzhaften Experiment an 180 Arthrose-Patienten, sie spülten und glätteten Kniegelenke. Alle Patienten fühlten sich nach der Tortur deutlich besser, schrieben die Ärzte im „New England Journal of Medicine“ – obwohl nur jeder Zweite tatsächlich operiert worden war. Damit ist exakt das Prinzip der Homöopathie beschrieben, der Schamanen, der Voodoo-Heiler: Der Glaube der Patienten an ihre Heilkraft ist die Wirkung, macht den Erfolg.
    —————-
    [*/quote*]

FALSCH !!! Bei diesen Versuchen, wie überhaupt in der Orthopädie, wurden und werden kapitale Fehler gemacht.

.

    [*quote*]
    —————-
    Dieses Phänomen ist mittlerweile gut erforscht. Medizinstudenten im Grundstudium lernen, dass Placebospritzen besser wirken als Placebotabletten. Kleine, bunte Placebopillen sind weißen und mittelgroßen überlegen. Und der Nutzen eines Placebos steigt, wenn der Arzt selbst an die Behandlung glaubt.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Homöopathie ist kein Placebo! Siehe:

“Homöopathie ist kein Placebo!”
http://ariplex.com/folia/archives/1350.htm

.

    [*quote*]
    —————-
    All das ergibt ein gutes Argument für die Homöopathie, und ein weiteres lautet: Wieso denn nicht? Kann doch nicht schaden. Kann es doch. Besonders dann, wenn es ernst wird. Kein Arzt darf mit einem Placebo Krebs therapieren oder Ebola oder Malaria. Homöopathen dagegen schon. Es gibt viele Beispiele dafür. Als Mediziner, Chemiker und Pharmazeuten 2014 zu dem verzweifelten Versuch zusammenfanden, in kürzester Zeit einen Impfstoff gegen das Ebolavirus in Liberia zu entwickeln, beobachteten sie fassungslos, wie sich homöopathische Heiler daranmachten, die Epidemie mit Globuli- Zuckerstückchen zu stoppen.
    —————-
    [*/quote*]

Ja, und Personen aus der Spitze des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte waren daran beteiligt!

Siehe:
“Homöopathen ohne Grenzen gehen nach Liberia und Sierra Leone!”
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=8275

.

    [*quote*]
    —————-
    In ihnen steckten gängige Stoffe aus der langen Liste homöopathischer Substanzen. Es wurden und werden verarbeitet: Arsen, Blei, Cadmium, Quecksilber, Tollkirsche, Asbest, Hundekot, Coca-Cola, Berliner Mauer (die Spezialität einer Apotheke in London), Rattenblut, Gänseblümchen, Kakerlake, Mondstein, Röntgenstrahlen, TNT, Eiter, Vakuum, Milzbranderreger, Krötensekret, Blausäure, Dieselabgase, Hodenextrakt, Urin, sibirischer Biber, Zement, Zyankali. Alles Stoffe, die auf geheimnisvolle, unerforschliche Weise „die Information“ der Ausgangssubstanz speichern sollen. Die Dosierungen sind allerdings so gering, dass sie keine Wirkung entfalten. Zum Glück.
    —————-
    [*/quote*]

Das mit dem Hundekot haben Bernd Kassler, Ralph Behrmann und ich vor 17 Jahren herausgefunden und ich habe damals die erste Web-Seite über dieses Thema gemacht:
http://www.ariplex.com/ama/ama_hund.htm

.

    [*quote*]
    —————-
    Homöopathie ist Glaube und Aberglaube.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Homöopathie ist nichts als Betrug.

.

    [*quote*]
    —————-
    Sie kann Halt geben, sogar Hoffnung.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Es ist BETRUG!

.

    [*quote*]
    —————-
    Aber sie schließt auch das Risiko mit ein, im falschen Moment auf effiziente medizinische Hilfe zu verzichten. Wir sollten deshalb endlich aufhören, die Homöopathie als Wissenschaft zu betrachten.
    —————-
    [*/quote*]

Falsch. Homöopathisch arbeitende Ärzte begehen Mangelversorgung ihrer Patienten – und sie sind auch noch stolz darauf und protzen damit!

– ENDE –

Post Title: OFFENER BRIEF an Elke Bodderas: “Zu den Fehlern in Ihrem Artikel in der “Welt” vom 27.12.2018 über Homöopathie”
Author: Putnam Groove
Posted: 31st December 2018
Filed As: Medienmafia, Scharlatanerie
Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin