Polit-Mafia « Folia lib.
Hate-Speech bei Amazon, das Internet ist begeistert
Thursday 25 May 2017 @ 4:58 am

Sage keiner, daß freundliche Worte keine freundliche Wirkung hätten.

Der Geheime Geheimminister [1], Arsch-sozialisiert [2] und Internet-affiniert [3], ist prädestiniert für die Demonstration, wie das liebende Volk ihm Worte widmen kann, sogar bei Büchern, bei deren inhaltlicher Schwärze die Druckfarbe das am wenigsten Beteiligte ist.

Seht her:

    https://www.amazon.de/product-reviews/3492058418/ref=cm_cr_getr_d_paging_btm_3?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=1&sortBy=recent&pageNumber=3

    [*quote*]
    ———————————————————-
    243 von 278 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen

    Heiko Maas ist Liebe. Heiko Maas ist Leben.
    25. Mai 2017
    Von JFLR

    Rezension bezieht sich auf: “Aufstehen statt wegducken: Eine Strategie gegen Rechts” (Kindle Edition)
    .

    Ich durfte das neue Buch bei einer Veranstaltung im brutalistischen Gebäude des Ministeriums für Wahrheit und Gedanken in den Händen halten.

    Kaum hatte ich auf einem der etwas zu harten Stühle platz genommen, wurde es dunkel im spärlich besetzten Raum, die Türen flogen auf und im Lichte des Scheinwerfers trat herein – die Fäuste wie ein Boxer zum Himmel gereckt – Heiko Maas. Jubel-Jusos schrieen sich die Lungen aus dem Leib und klatschten, bis das Blut auf den Teppichboden tropfte. Aus den Lautsprechern dröhnte Kanye Wests „I am a God“, dann, auf Anweisung des Ministers, gleich noch einmal. Schließlich, nachdem er etwa zehn Minuten mit der eingehenden Beobachtung seines Publikums verbracht hatte, setzte sich Heiko Maas hinter den mit Mikrofonen bepflanzten Resopaltisch, griff sich ein paar seiner Bücher und schob sie sich unter den Hintern, damit er wenigstens die Ellenbogen auf dem Tisch aufstützen konnte. Stille. Auf Plakaten hatte das Photoshopteam des Ministeriums Heikos Buch in die Hände treuer Maoisten gesetzt. Auf einem hielt Charlton Heston als Moses statt der zehn Gebote gleich zwei Ausgaben des noch eingeschweißten Werks in den Händen.

    Eine Frau drei Reihen hinter mir hustete und wurde sofort vom Sicherheitsdienst wegen Störung des Friedens aus dem Raum getragen. Heiko Maas klopfte gegen das Mikro, lächelte und hauchte ein „Die AfD.“ hinein, und ich holte mein Handy aus der Hosentasche, um meinen Rekord bei Temple Run 2 zu brechen. Es ging über Baumstämme und über Wasserfälle, durch den tiefsten Dschungel und hinein in dunkelsten Katakomben verlassener Ruinen. Plötzlich klatschte es Beifall, ich klatschte mit. Heiko Maas war glücklich.

    „Dieses Buch reiht sich ganz wunderbar in Ihre Erfolgsserie mit ein.“, hechelte ein Parteifreund, der neben Heiko Maas auf die Knie gegangen war und sich von ihm das bunte Haar tätscheln ließ. Zwischenzeitlich hatte sich auch Sigmar Gabriel eingefunden, der nebenan auch sein neues Buch der Weltgemeinschaft präsentierte. Freundschaftlich debattierten Heiko Maas und er darüber, wo sie nun essen gehen würde. „Um diesen weiteren Erfolg zu feiern“, sagte Maas, „würde ich echt gerne ein Happy Meal bei McDonalds essen, das wäre schön.“ Aber Gabriel schüttelte mit dem Kopf, zeigte auf seinen Bauch und sagte „Sorry.“ Aus Richtung des Kanzleramts hörte man das polternde Gelächter Peter Altmaiers, der gerade herzhaft in eine Handvoll besenfter Frankfurter biss.

    Die Veranstaltung war vorbei. Heiko Maas holte mit seinen kurzen Beinen Schwung und sprang vom Stuhl. Bevor er durch die für ihn geöffneten Türen schritt drehte er sich noch einmal um, sah mit seinen schimmernden kleinen Augen in die meinen, warf mir sein gewinnendes Colgate-Lächeln zu und eine signierte Ausgabe seines Opus Magnum gleich hinterher. Schwer wog es in meinen Händen. Bei gerade mal 256 Seiten müssen der Buchdeckel und das Papier eben mehr als der Inhalt ins Gewicht fallen.

    Wenn ich nicht schlafen kann, ist mir Heikos Buch ein weiches Kissen.

    Danke für alles.

    ———————————————————-
    [*/quote*]

.

Ach, da fällt mir die obligate Frage ein: Was hat das mit Journalismus zu tun?

Sagen wir es mal so: Aus den Wandzeitungen aus Papier und an Häuserwwänden hat sich die Gegenwartsform des minutengenauen Volksjournalismus entwickelt, dessen Protagonisten an vorderster elektronischer Front – technisch und sprachlich versiert – da schreiben, wo das Volk liest, wo Kostenlos-Kultur und Sprachbildung sich vereinen: im Internet-Buchgeschäft. [4]

.

Grüße aus der Provinz,

[1]
“Heiko Maas, der geheime Geheimminister”
http://ariplex.com/folia/archives/1809.htm

[2]
“Die USA sind im Arsch / Adel vernichtet!”
http://ariplex.com/folia/archives/1594.htm

[3]
“Es ist geschehen: Heiko Maas,”
http://ariplex.com/folia/archives/1888.htm

[4]
“Die Entwicklung einer eigenständigen Kunstform” [5]
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=6068

[5]
Messer kauft man im Buchgeschäft! [6]
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=6068

[6]
Die neue Ranking-Liste bei Meedia: Amazon-Rezensionen
[in Vorbereitung]
.

—–
“Die Berliner Bürger haben ein PARLAMENT gewählt. Von einem Kindergarten für Debile war nicht die Rede.”
http://ariplex.com/folia/archives/1902.htm

Comments Off on Hate-Speech bei Amazon, das Internet ist begeistert - Posted in Hochkultur,Polit-Mafia by  



“Alle doof, Lindner mega doof”
Wednesday 26 April 2017 @ 2:57 pm

“Alle doof, Lindner mega doof”
.http://meedia.de/2017/04/26/alle-doof-lindner-mega-doof-fdp-und-heimat-begeistern-auf-facebook-mit-selbst-ironischem-doofgedicht/

.

Die Selbsterkenntnis einer Truppe, die glücklicherweise nicht mehr im Bundestag ist, und deren Selbsterkenntnis gleichzeitig die vollumfängliche und hinreichende Beschreibung der gesamten deutschen Politik ist, ist weder eine Erkenntnis dieser Truppe noch ihrer Werbeagentur, sondern nur eine nüchterne, der gesamten Bevölkerung bereits seit Jahrzehnten hinlänglich bekannte Tatsache.

Warum sollte man bei einer Versagertruppe einsteigen, bei der man allein schon aus Massegründen nichts zu melden hätte?

Wenn, dann macht man Politik in völlig eigener Regie.

Hätten die etablierten Parteien BEGRIFFEN, was sie falsch gemacht haben und immer noch mit brutaler Gewalt falsch machen, hätten sie ihre Politik längst geändert. Doch das taten sie nicht und tun sie nicht und werden sie auch nicht tun, sei es aus Mangel an Hirn, sei es, und das ist entscheidend, wegen ihrer kriminellen Energie.

.

—–
PS:
Die erste Reaktion eines Satirikers ist natürlich die der Ergebenheit:

“Nie, mein Herr, würde ich wagen, Ihnen zu widersprechen.”

Aber manchmal muß man über den langen Schatten der Zwerge vor Einem springen…

Comments Off on “Alle doof, Lindner mega doof” - Posted in Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Der real existierende Journalismus
Saturday 8 April 2017 @ 5:21 am

War es nicht so, daß in 2015 und 2016 wüste Debatten tobten, daß es “rechtsradikal” und was nicht noch alles ist (ich erspare mir hier die gefallenen Worte), zu sagen, daß es einen Anstieg der Kriminalität bei den Hereinströmern gäbe?

Man beachte den letzten Satz des eingefügten Artikels:

“Sie bestätigte den Trend, dass die Gesamtzahl der Straftaten von Zuwanderern von 2015 bis 2016 deutlich gestiegen sei.”

2015 !

Welche Rolle spielte dabei der real existierende Journalismus, dessen Vertreter so über jene herfielen, die die Wahrheit sagten?
.

Der Artikel der “Welt” vom 7.4.2017, hier zitiert als Beweisstück:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163497705/Straftaten-von-Zuwanderern-BKA-Lagebericht-zeigt-einen-Trend.html

    [*quote*]
    ———————————————
    Deutschland
    Vorläufige Zahlen Straftaten von Zuwanderern – BKA-Lagebericht zeigt einen Trend
    Stand: 07.04.2017

    Wie steht es um die Kriminalität unter Flüchtlingen? Darüber wird seit Monaten in Deutschland immer wieder spekuliert. Das BKA bilanziert in einem vertraulichen Bericht die verübten oder versuchten Straftaten.

    Quelle: N24/Larissa Herber
    Vorläufige Zahlen des BKA zeigen, dass die Zahl der Straftaten von Zuwanderern deutlich gestiegen ist. Ausländerspezifische Delikte wie Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht wurden nicht berücksichtigt.

    Das Bundeskriminalamt (BKA) geht davon aus, dass im Jahr 2016 mehr Straftaten von Zuwanderern verübt wurden als im Vorjahr. Das geht aus einem Lagebericht mit vorläufigen Zahlen hervor, über den Hr-Info am Freitag berichtet. Demnach wurden im vergangenen Jahr 295.000 Straftaten mit Zuwanderern als Tatverdächtigen verzeichnet. 2015 hatte diese Zahl bei 209.000 gelegen. Allerdings sind die Zahlen nach Angaben des BKA nur bedingt vergleichbar, da sich die Datenbasis der beiden Jahre unterscheide.

    Die meisten Straftaten waren danach Vermögens- und Fälschungsdelikte (29 Prozent), Diebstahl (26 Prozent) und Rohheitsdelikte wie Körperverletzung (24 Prozent). In rund 450 Fällen wurden Zuwanderer verdächtigt, Straftaten gegen das Leben verübt zu haben. Darunter waren 66 vollendete Tötungsdelikte mit insgesamt 82 Opfern, unter ihnen die Opfer des Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember. Bei zwei Dritteln der Straftaten gegen das Leben waren auch die Opfer Zuwanderer, bei Rohheitsdelikten in vier von fünf Fällen.

    Als „Zuwanderer“ definiert der Bericht Asylbewerber, anerkannte Flüchtlinge, Ausländer mit Duldung und Menschen ohne Aufenthaltsrecht. Ausländerspezifische Delikte wie Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht wurden nicht berücksichtigt.

    Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums kündigte auf Anfrage des Senders an, das Ministerium werde Ende April gesicherte Zahlen auf der Grundlage der Kriminalstatistiken der Länder vorstellen. Sie bestätigte den Trend, dass die Gesamtzahl der Straftaten von Zuwanderern von 2015 bis 2016 deutlich gestiegen sei.
    KNA/tan
    ———————————————
    [*/quote*]

2015: 209.000 Straftaten

2016: 295.000 Straftaten

Davon rund ein Viertel Gewalttaten (Körperverletzung, usw.):

2015: ca 50.000x Gewalttaten (Körperverletzung, usw.)

2016: ca 75.000x Gewalttaten (Körperverletzung, usw.)

Es geht auch anders. Ich habe nach 1975 mit vietnamesischen Flüchtlingen gelebt. DIE hatten und haben Kultur. Da gab und gibt es diese Exzesse der Kriminalität nicht.

.

Ein “vertraulicher Bericht” des BKA? Warum sagt man der Bevölkerung nicht ENDLICH die Wahrheit?

Warum wird gelogen, gelogen und gelogen !?

Lügenpresse, Lügenregierung, Lügenkanzler, Lügenminister, Lügenparteien…

Habe ich noch etwas vergessen?

.
.

Und noch etwas zum Pseudojournalismus: Anstatt die Katastrophen ENDLICH aus den Sendern zu entfernen, gibt man ihnen NOCH MEHR – und teure – Sendezeit…

Beispiele:

“Aus dem „ZDFdonnerstalk“ wird „Dunja Hayali“ – das ZDF-Talkmagazin wird fortan am Mittwoch gezeigt
„ZDFdonnerstalk“ wird zu „Dunja Hayali“: neuer Programmplatz, neuer Titel und mehr Sendungen”
http://meedia.de/2017/04/07/zdfdonnerstalk-wird-zu-dunja-hayali-neuer-programmplatz-neue-titel-und-mehr-sendungen/

“Wieder eine Abend-Show, wieder mit Sofa, jetzt aber bei Sat.1: Der ehemalige Showmaster Thomas Gottschalk ist zurück.
Neue Sat.1-Show „Little Big Stars“ mit Thomas Gottschalk: „Servus, da bin ich wieder“”
http://meedia.de/2017/04/04/neue-sat-1-show-little-big-stars-mit-thomas-gottschalk-servus-da-bin-ich-wieder/

“257 Suchergebnisse für „illner“”
http://meedia.de/?s=illner

“230 Suchergebnisse für „maischberger“”
http://meedia.de/?s=maischberger

222 Suchergebnisse für „plasberg“
http://meedia.de/?s=plasberg
.

8,2 Milliarden Euro pro Jahr. Zwangsgeld. Und das ist nur ein Teil vom Kuchen…
.

Und eine Geheime Geheimjustiz haben wir jetzt auch.

Der geheime Geheimminister Heiko Maas und sein neues Terrorregime
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/heiko-maas-und-facebook-bussgelder-in-hassrede-gesetz-geaendert-a-1141853.html
Demnächst Stasi 2.0, als Privatarmee?
.

Grüße aus der Provinz,

—–
“Ernsthaftes Bildungsproblem der Ruhr-Universität Bochum”
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9199

Comments Off on Der real existierende Journalismus - Posted in Hochkultur,Medienfaschismus,Medienmafia,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Prozessoren volle Kraft voraus!
Sunday 12 February 2017 @ 6:55 pm

Guten Morgen!

Der Tagesbefehl lautet:

WOLLT IHR DIE TOTALE VERNETZUNG?
.

Mir nach!
.

    https://www.all-in.de/nachrichten/deutschland_welt/politik/Bundeswehr-will-kuenftig-mehr-auf-IT-Vernetzung-achten;art15808,2414349

    [*quote*]
    ———————————————–
    12.02.2017 · Berlin
    Bundeswehr will künftig mehr auf IT-Vernetzung achten

    Die Bundeswehr will bei künftigen Anschaffungen mehr auf die Vernetzbarkeit der IT achten.

    “Wir werden künftig etwa keine Schiffe mehr kaufen, wenn sich deren IT nicht einbinden lässt”,[1] sagte Klaus Hardy Mühleck, Leiter der neuen Abteilung “Cyber und Informationstechnik” des Verteidigungsministeriums, dem “Handelsblatt” (Montag). “In der vernetzten Welt von heute kann zum Beispiel die Marine nicht länger eigene Technologielösungen vorgeben” [2], sagte er. Für die Modernisierung ihrer IT baut die Bundeswehr derzeit massiv Stellen auf: 1.000 IT-Soldaten und 850 IT-Administratoren werden aktuell gesucht. Mühleck fordert auch klarere Gesetzgebung und mehr Befugnisse zur Abwehr von Hackerangriffen.

    “Wenn wir feststellen, der Angriff auf uns kommt aus einem anderen Land, dann sollten wir beispielsweise Server ausschalten können, von denen die Angriffe ausgehen”, [3] sagte er der Zeitung. “Nicht immer ist sofort klar, woher ein Angriff kommt, und wer mit welchen Befugnissen reagieren kann”, bedauert er. Der frühere Thyssen-Krupp-Manager arbeitet seit Oktober daran, die bisher selbstständigen IT-Abteilungen von Heer, Marine, Luftwaffe und Streitkräftebasis in eine moderne IT-Architektur zu integrieren. Seit Anfang des Jahres untersteht die zuvor unter dem Namen Herkules teilprivatisierte Bundeswehrinformatik auch wieder allein dem Bund.[4]

    © Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
    ———————————————–
    [*/quote*]

Angenommen, das sei KEINE Fake News, angenommen, es stünde tatsächlich genau so da, das Gummiboot der deutschen Marine wäre an einem Kaktus verpufft…
.

[1]
“Wir werden künftig etwa keine Schiffe mehr kaufen, wenn sich deren IT nicht einbinden lässt”

Ein Goggomobil oder ein Borgwardt, das waren früher einmal Automobile. Das war in der Zeit als die Fußgänger von gerade erlerntem Landgang auf Bleifuß umevolutionierten. Da stand so ein Automobil beim Händler im Schaufenster, man drückte sich die Nasen platt an der Fensterscheibe, und der Reinigungstrupp mußte diese täglich putzen. Wenn man denn eines Tages Geld hatte (woher und wie auch immer), kaufte man sich das “Wunschmobil” und brauste davon.

Man nahm, was man kriegen konnte. Wirtschaftswunderland.

Mit der Zeit erlahmte das Kaufinteresse und die Hersteller erlaubten gewisse “Freiheiten”, wie “diese Farbe” oder “Radio!”. Auch Polster mit und ohne Leder. So Kleinkram halt, um die Leute bei Kauflaune zu halten.

Dem Publikum wurde suggeriert, es sei von edlem Geblüt (“Der Kunde ist König”), doch produziert wurde, was der Hersteller wollte. Der allein bestimmte. Das ist heute immer noch so, und schlimmer denn je zuvor.

Wie anders die Welt der ECHTEN Herrscher, der Leute mit Geld: vom maßgeschneiderten Haus bis zum maßgeschneiderten Anzug. Passend zum Anzug das Mobil in der Farbe und im Design. Und erst dessen Motor- und Innenleben!

Und jetzt, in der Welt der Mächtigen und Reichen und Herrscher, da sagt einer von denen: “Wir werden künftig etwa keine Schiffe mehr kaufen, wenn sich deren IT nicht einbinden lässt”.

WIE BITTE!? Kaufen denn unsere Kriegsherren ihre Schiffe von der Stange, gefaltet und geplättet und lackiert nach Gusto des Metallbastlers in der Herstellerkombüse?

Man möge mir meine Unwissenheit verzeihen, aber ich dachte immer, die Militärs gäben vor, was das Schiff können soll, und es wird nach ihren Wünschen AUFTRAGSFERTIGUNG betrieben. Aber, und das sehe ich mit Grausen: die Militärs bekommen, was ihnen der Koch vorsetzt.

Mahlzeit!
.

[2]
“In der vernetzten Welt von heute kann zum Beispiel die Marine nicht länger eigene Technologielösungen vorgeben”

War die Marine etwa so vorwitzig, AUFTRAGSfertigung verlangt (und auch bekommen) zu haben?
.

Nun gut, das alles ist Geplänkel. Man gewöhnt sich dran, man hat sich daran gewöhnt, und man hat ja sowieso nichts zu melden. Aber DAS HIER läßt den Nacken zu Eis erstarren:

[3]
“Wenn wir feststellen, der Angriff auf uns kommt aus einem anderen Land, dann sollten wir beispielsweise Server ausschalten können, von denen die Angriffe ausgehen”

WIE will denn die berittene Berliner Kriegsmarine die Server ausschalten? Ganz freundlich mit Hausbesuch?

Die Iraner, deren Uranzentrifugen per Trojaner kunstvoll separiert wurden, dürften diese Frage schon lange hin und her wälzen. Was an der eigentlichen Sache jedoch nichts mehr ändert, denn der Schaden ist da: die Trojaner haben zugeschlagen, und der Server hat seinen Zweck längst erfüllt.

Ferdinand Porsche, Erbauer von Traumautomobilen, soll gesagt haben:

    “Welches ist der beste Rennwagen?
    Der, der als erster durchs Ziel fährt und dann auseinanderfällt!”

Für Nichtingenieure und Nichtbetriebswirtschaftler: Der Rennwagen hat seine Zielvorgaben exakt erfüllt mit dem dafür minimalen Einsatz: Rennen gewonnen, Soll erfüllt, soll er doch zu Staub zerfallen!

Bei einem Trojanerangriff hat der Server die gleiche Funktion wie eine Rakete: Fliegen, Zuschlagen, und Exitus. Wer wollte sich bei einer Rakete noch bei ihren rauchenden Trümmern beschweren…? Und der Server hat sich auftragsgemäß nach erfolgter Aussendung der Trojaner selber plattformatiert. Ob mit oder ohne Rauchwolke, das liegt im Schönheitsempfinden des Programmdesigners…
.

Natürlich gibt es GUTE und sehr wirksame Methoden gegen solche Angriffe:

    1. Andere Prozessoren und andere Hardware!
    2. NICHT vernetzen, sondern autonome Inseln!
    3. Alles SELBER entwickeln und herstellen!

Gegen diese 3 Grundregeln will die Bundeswehr verstoßen. Wenn Gewehre nichts mehr taugen, die Hubschrauber nicht mehr fliegen, wozu braucht man dann noch eine IT? Als Alibi? Oder als Sündenbock?
.

[4]
“Seit Anfang des Jahres untersteht die zuvor unter dem Namen Herkules teilprivatisierte Bundeswehrinformatik auch wieder allein dem Bund.”

Teilprivatisiert? So als Wochenendsöldnerarmee, oder wie soll man sich das vorstellen?

Falls Stephen King der Stoff ausgeht, in Deutschland findet er neuen. Mehr als genug…
.

Nach mir die Sintflut. [*]

[*] Die war übrigens auch sehr maritim.

—–
“Dumm wie ein Deutscher
Journaillisten und andere Logorrhoiker:Macher und Hintermänner des Bullshitcontent
Tilllate – Der Jugendkanal von 20 Minuten”
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9148

Comments Off on Prozessoren volle Kraft voraus! - Posted in Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



The Presidency
Friday 20 January 2017 @ 9:08 am

A THOUGHT FOR TODAY:

“When the field is nationwide, and the fight must be waged chiefly at second and third hand, and the force of personality cannot so readily make itself felt, then all the odds are on the man who is, intrinsically, the most devious and mediocre — the man who can most easily adeptly disperse the notion that his mind is a virtual vacuum. The Presidency tends, year by year, to go to such men. As democracy is perfected, the office represents, more and more closely, the inner soul of the people. We move toward a lofty ideal. On some great and glorious day the plain folks of the land will reach their heart’s desire at last, and the White House will be adorned by a downright moron.”

(H.L. Mencken, writer, editor, and critic (1880-1956))

Comments Off on The Presidency - Posted in Hochkultur,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Das deutsche Wahrheitsministerium gibt bekannt:
Thursday 5 January 2017 @ 4:23 pm

(Reklame des deutschen Wahrheitsministeriums bei Twitter, 6.1.2017,
https://twitter.com/BMAS_Bund/status/816509478254223360)

Comments Off on Das deutsche Wahrheitsministerium gibt bekannt: - Posted in Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Die USA sind im Arsch / Adel vernichtet!
Wednesday 16 November 2016 @ 9:50 pm

Schon früh, sehr früh, lernen Kinder die Sprache. Sie lernen nicht nur die Regeln, sondern auch, was man überhaupt sagen darf. Welche Wörter sind erlaubt, welche nicht? Die Sozialisation, das ist die Anpassung an die Umgebung und deren Gepflogenheiten, bestimmt das Leben. Zuckerbrot und Peitsche, Knute, Knechtschaft – all das lernen die Kinder. Sie lernen es sehr früh.

Das Leben bestimmt die Sprache und die Sprache bestimmt das Leben. Ein falsches Wort und …

Es gibt Kinder, die nie ein böses Wort gehört haben. Was tun die, wenn die auf eine böse Umwelt treffen, auf Menschen, die ihnen Übles wollen? Wie schimpft so ein Kind?: “Du Zaunpfahl!”

Was immer Sie jetzt denken werden – das Beispiel ist echt. Der Vorfall ereignete sich in Deutschland, vor rund 60 Jahren. “Du Zaunpfahl!” Schimpfwörter kannte das Kind nicht. Nicht ein einziges.

Inzwischen ist das Kind gewachsen, hat einen größeren Wortschatz – und kann fluchen, daß die Erde bebt. Man lernt, sich anzupassen. Auch das Fluchen will erst einmal gelernt sein.

So behütet zu sein wie dieses Kind, ist selten. Es war auch damals eine sehr große Ausnahme.
.

Kinder saugen die Sprache auf wie ein Schwamm. Die Wörter, die Regeln, alles wird aufgenommen. Und wiedergegeben. Hört man die Menschen reden, weiß man, wer sie sind: Unterschicht, Mittelschicht, Oberschicht.

Natürlich ist all das auch eine Frage der Zeit: WANN lebt man? 15. Jahrhundert? 16. Jahrhundert? 17. Jahrhundert? 18. Jahrhundert? 19. Jahrhundert? 20. Jahrhundert? 21. Jahrhundert?

Die Sprache – und was “man” spricht – ist Gezeiten unterworfen. Urwüchsig, aber total verquer und geholzt … war im Mittelalter.

Mit der Zeit sprach und schrieb man fließender, gewandter. Es entstand eine richtige Kunst, Sätze “schön” zu formulieren, sie zu drechseln, die “richtigen”, “eleganten” Wörter zu benutzen.

Theodor Storm, Arthur Conan Doyle, das war Sprache. Lang ist’s her. Die Sprache, sie ist nicht mehr. Nur noch Geschwätz, primitives, ordinäres Gepöbel und Mentalfäkalien erfüllen die Luft.

Vor 60 Jahren sprach man “hoch”. Man sprach Deutsch. Man sprach “Hochdeutsch”. Die Kinder lernten in der Schule schreiben und lesen. Und rechnen. Damals gingen Kinder nur am Vormittag zu Schule, bis vielleicht um ein Viertel nach ein Uhr. Von 8:00 Uhr bis 13:15 Uhr. 6 Schulstunden. Mehr nicht. Sie lernten lesen und schreiben und rechnen. Und sie konnten es. Gemäß der Notenskala von damals war der Durchschnitt eine “3”.

Lang ist’s her. Heute werden die Kinder ins Schul-KZ gesteckt. Praktisch für die Eltern, die, das hat man bei der DDR abgeguckt, BEIDE berufstätig sein sollten, so daß die Kinder des Tages über irgendwo interniert wurden.

Mit der aufblühenden, explodierenden, immer mehr Macht ausübenden Sozialisationsforschung wurde die Schule reformiert. Immer mehr Psychologie kam rein. Immer mehr Psychologie und Soziologie mußte ein Lehramtsstudent lernen, verinnerlichen, in der Schule umsetzen. Lehrer als Transmissionsriemen der herrschenden Ideologie.

Heute gehen Kinder den ganzen Tag zur Schule. Gemessen am Leistungsmaßstab von vor 60 Jahren, wo der Durchschnitt bei “3” lag, ist er heute unter die damalige “5” gefallen. Die Macht der Psychologie und Soziologie und der Lernforschung hat sich bezahlt gemacht: die Bildung ist vernichtet.

Die Gesellschaft hat sich gewandelt. Mit dem Verfall der Bildung und dem steigenden Wohlstand nahm auch die Wurschtigkeit zu. Es geht nicht mehr um das nackte Überleben, sondern um “das gute Leben”.

Franz-Josef Strauß sagte einen Satz, den man ihm sehr übel nahm. Sinngemäß sagte er, die Demokratie müsse hin und wieder in Blut gebadet werden (damit die Menschen den Wert der Demokratie erkennen und für sie kämpfen).

Man nahm es ihm übel. Aber Strauß hat recht. Heute ist Alles und sind Alle nur damit beschäftigt, von nichts behelligt zu werden. Was um sie herum geschieht, ist ihnen egal. Hauptsache, es stört sie nicht. Hauptsache, man stört sie nicht. Fernsehen von morgens bis abends, mit Programmen schon für Säuglinge, damit man sich nicht um die kümmern muß.

Daß man Kindern gegenüber eine Verpflichtung hat, ist vergessen. Man hat sie in die Welt gesetzt, weil die Sozialisation es so vorgibt. Oder weil man zu dämlich ist, Verhütungsmittel zu benutzen. Nun sind die Kinder da und kommen wie Plüschtiere in die Ecke.

Zugegeben, dieses Bild ist ein wenig überzeichnet. Vielleicht aber auch ist es an vielen Stellen stark untertrieben. Sendungen wie “Britt”, ein magenbrechender Widerschein real existierender Sozalisation, lief schon vor etlichen Jahren im deutschen Fernsehen. Macht nichts, dafür wird es jetzt immer und immer wieder wiederholt, ebenso wie andere nicht minder erbrechende Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Wer, wenn die nicht Menschen und ihre Politik, ihre Politiker und ihre Parteien, sind für diesen Niedergang veantwortlich?

Sozialisation, sozial, sozialistisch. Fast. “Sozialdemokratisch” reicht auch. Die Hochburgen der SPD sind die Hochburgen des Niedergangs. Bremerhaven hat einen Stadteil namens “Lehe”, ein Ort, der schon über 1000 Jahre alt ist. Heute ist er Deutschlands ärmstes Viertel. Sowohl finanziell als auch intellektuell. Und von Bildung brauchen wir gar nicht erst zu reden. Schon vor 20 Jahren war von der nicht viel übrig.

“Haut den Lehrern in die Fresse!”

“Haut den Lehrern in die Fresse!” Das war Bremerhaven. So ging man zur Schule. Und das war gut so. Hier wurde die Sozialisation SO RICHTIG durchgesetzt. Hier bekamen die Kinder den Prägestempel der Stadt. Mit dem Segen des Gerichts, wie man hier sehen kann:

“Haut den Lehrern in die Fresse!”
http://www.ariplex.com/sfb/sfb_haut.htm

Bremerhaven war eine Arbeiterstadt. Akademiker brauchte man hier nicht. Wollte man hier nicht. Sagte der Direktor der Grundschule “Fritz Husmann” in den 60-er Jahren einer Mutter, die ihr Kind auf’s Gymnasium schicken wollte. Der Herr Direktor jedoch wollte nicht. Und verweigerte. Er selbst allerdings, das war woanders zu erfahren, schickte seine eigenen Kinder SELBSTVERSTÄNDLICH auf die Hohe Schule und zur Universität. (Bildungs-)Adel verpflichtet.

Lehrer schickten ihre Kinder auf’s Gymnasium. Kamen Kinder von Arbeitern auch ins Gymnasium, war die Verwunderung der Lehrereltern darüber groß. Nein, so etwas aber auch, was machen DIE denn hier….!?

Aber es ging! Damals kamen Kinder von Arbeitern noch auf das Gymnasium. Sie machten Abitur und studierten. Wurden Akademiker.

Lang ist’s her. Die Zeiten ändern sich. HEUTE ist es nicht mehr so. Heute regiert wieder der alte Adel. Und damit das auch so bleibt, ist der Unterricht so schlecht, die Kinder KÖNNEN gar nichts lernen. Das macht aber nichts, denn das weiß ja Keiner.

Bremerhaven ist kein Einzelfall, sondern bloß eines der markantesten Beispiele für den totalen Verfall. Waren in den wilden 60-ern und 70-ern Sprache und Wörter noch gepflegt, so wurde schon mit Macht an den Grundfesten gesägt. Sagte Jemand in einer Sendung “Scheiße”, war das ein Skandal. Nicht nur Wörter und Worte flogen, auch Angestellte lernten das Fliegen…

Die Sprache war damals noch gepflegt. Um einen Saal zum Kochen zu bringen, reichte es, 1x “Scheiße” zu sagen. Dieses Sakrileg, dargebracht von der Kunst, Unterabteilung Satire – Unterabteilung politische Satire, sie wagte es. Und der Saal kochte.

Um einen Saal zum Kochen zu bringen, reichte es damals, 1x “Scheiße” zu sagen. Nicht lange danach mußte man es schon mindestens 2x sagen.

Die Wirkung verebbt mit der Intensität der Wiederholung. Heute könnte man den ganzen Tag lang “Scheiße” sagen, es fiele gar nicht auf.

Heute fällt es nicht einmal auf, wenn Wörter wie “Arsch” oder noch viel, viel schimmere Begriffe benutzt werden. Ja, es fällt den Oberen der Obersten nicht einmal auf, wenn der “Dichter” eines “Liedes” mit solchen Wörtern

(https://pbs.twimg.com/media/CUKkr7lXAAAeK_N.jpg:large)

um sich wirft – er wird trotzdem zum Europäischen Song-Contest geschickt. Fast. Ausnahmsweise gab es doch noch eine Notbremsung – von außen, von den Bösen, den Ewiggestrigen, und der Dichter wurde nicht gesandt. Aber spielt DAS noch eine Rolle? Nein, der Schaden war angerichtet. Und er bleibt.

Vor drei Monaten – man hofft immer, die Politiker, die Einen regieren, seien gebildet – wurde die Bildungskatastrophe und die Sozialisationskatastrophe – man könnte adäquat “Scheiße!” ausrufen – von einem deutschen Minister, vom JUSTIZ-Minister! – in aller Deutlichkeit unausradierbar in das Buch der deutschen Geschichte geschrieben:

Auch die USA sind vom Niedergang nicht verschont geblieben. Mit dem Ende der Aera Obama und der Aera Clinton ist auch die Aera “gehobene Bildung” in den USA definitiv beendet. Rotlicht und dessen Milieu – das war noch nie so deutlich und so direkt zu sehen – ist in der Politik angekommen. Die First Lady gibt es mit fast nichts angezogen (sogar mit gar nichts?) in Farbe fotografiert und gedruckt zu bewundern. Um es mit den Worten und der Sozalisation des ehrwürdigen deutschen Staatsministers Heiko Maas, eines großen Führers und Wortführers der deutschen Justiz, der deutschen Kultur und der deutschen Sprache zu sagen: Die USA sind im Arsch.
.

Blicken wir zurück ins Alter, ins Mittelalter, sehen wir Räuber und Mörder, die durchs Land ziehen, morden und stehlen, wie es ihnen beliebt. Das Volk kann sich nicht wehren. Es ist zu schwach, es hat keine Waffen. Die Räuber und Mörder, die ehrenwerte Gesellschaft, sie nennen sich “Ritter”, sie zieren sich, sie machen Rituale – sie werden, nein, sie SIND ehrenwert. SIE sind der Adel.

Früher, da gab es den Adel. Früher. Heute gibt ihn nicht mehr. Wie aus dem Zylinderhut gezaubert heißt es heute statt dessen “die politische Klasse”. Dieser Begriff wurde von ihr selbst geprägt!

.

Frau Aydan Özoguz war damals die stellvertretende Chefin… der SPD!

Marx und Lenin würden in die Tischplatte beißen, wenn sie davon erführen.
.

Mit einer Extrakurve untergetaucht und umbenannt ist der alte Adel wieder am Ruder. Bildung für die Gebildeten. Adel vernichtet.

Justizminister Maas (SPD!) hat mit seinem nicht “#nochnichtkomplettimarsch” den Zenith überschritten. Nicht nur seinen. Und nicht nur er. Deutschland erst recht.

Die politische Klasse tut, was sie will. Sie führt sich auf wie die Raubritter des Mittelalters.

Sie tut was ihr beliebt. Die Bevölkerung wird gar nicht wahrgenommen.

Die Bevölkerung kann noch so zetern und toben. Sie kann sich nicht gegen das herrschende System wehren. Wer in den USA wollte denn schon Trump? Der Clinton wollte man “eins auswischen” und stimmte DESWEGEN für Trump. In Deutschland will man die Gabriel-Merkel-Steinmeier-Maas-“Elite” nicht. Und wählt DESWEGEN AfD.

Die Demokratie und das demokratische Wahlrecht haben einen entscheidenden Fehler: sie haben kein Veto-Recht für den Bürger. Es genügt nicht, FÜR einen Politiker stimmen zu können. Man muß auch definitiv und DIREKT *GEGEN* einen Politiker entscheiden können. Und das nicht dadurch, daß man FÜR einen anderen stimmt. Der Bürger muß BEIDES können: er muß Politiker wählen können und er muß Politiker von der Politik ausschließen können. Gäbe es das heute, so wären den USA Donald Trump und Deutschland die gesamte ehrenwerte Gesellschaft erspart geblieben.

Comments Off on Die USA sind im Arsch / Adel vernichtet! - Posted in Hochkultur,Medienfaschismus,Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Ein Herr vom Handelsblatt und der unsichtbare Minister Heiko Maas
Saturday 1 October 2016 @ 9:17 am

Liebe Freunde,

ein Herr vom Handelsblatt, Journaliste, der er ist, schrieb einen Artikel und zwitscherte darob auch online:

Kritik an dem Inhalt verstehen weder er noch Heiko Maas, der ein Herr Minister ist (so wird jedenfalls behauptet).

Ich bin ja nun kein Literaturkritiker, sondern Ingenieur, verstehe also mit der Sprache umzugehen, und kann nicht umhin, weder dem Herrn Minister noch dem Schreiber obsoleter Zeilen sonderliche Begabung in Sachen Logik zu bescheinigen.

Daß der Journaliste des Blattes Handel mich ob meiner Kritik nicht mag, ist Lichtjahre entfernt von jeglicher Befindlichkeit meinerseits. Allerdings blocken nicht nur er, sondern auch der Minister den von mir genutzten Twitter-Account. Der Journaliste hebet sich hinweg, sein Wulle geschehe. Aber darf sich ein Minister einfach so davonmachen?

Ein anderer Herr Politiker, “Arschloch” nannte er Jemanden öffentlich, innerörtlich mit dem gleichen Wort sogar seine eigenen Parteivereinsbrüder, die sich nicht der Knute der #Penisfrikasseekanzlerin Merkel unterwerfen, ist ja nun auch nicht gerade von der Muse geküßt. Aber auch er ist eine Person des öffentlichen Interesses. Also darf man über ihn schreiben.

Schreiben darf man als Mensch, als Bürger, ja, sogar als Journalist. Aber darf man auch lesen?

Darf sich ein Politiker einfach vor der Öffentlichkeit, vor den Bürgern – und sogar vor den Journalisten – verstecken, die ihm ungenehmen Bürger verbannen seine Worte zu lesen, und sich klammheimlich aus dem Staub machen?

Mich erinnert das irgendwie, und nicht entfernt, an Geheimjustiz. Die gab es ja auch. Die soll es sogar wieder geben, dank neuer Verträge mit den USA. Ob das Unsichtbarsein von Ministern ein Vorzeichen dieser kommenden Neuzeit in Neuland ist?

Wenn ein Journalist unsichtbar ist, dann ist er nicht einmal #Lügenpresse, dann ist er gar keine Presse, dann ist er ein Nichts.

Und der Herr Maas wäre also ein Nichtminister? Dieser Gedanke hat etwas…

Grüße aus der Gutenberg-Galaxis

Comments Off on Ein Herr vom Handelsblatt und der unsichtbare Minister Heiko Maas - Posted in Hochkultur,Medienfaschismus,Medienmafia,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Er soll sogar Justizminister sein. Von ganz Deutschland.
Sunday 28 August 2016 @ 8:45 pm

Über eine Unfeinheit:

http://meedia.de/2016/08/25/justizminister-maas-im-shitstorm-nach-post-ueber-punk-band-feine-sahne-fischfilet/

==>

Heiko Maas ist ein deutscher Minister. So wird es behauptet. Er soll sogar Justizminister sein. Von ganz Deutschland.

Während sich ein paar Leute aufregen, weil der Herr Minister sich von einer Horde bezahlter Sockenpuppen im Internet darstellen läßt, von einem “Social-Media-Team”, sollte man auf etwas anderes achten.

Meedia:

    [*quote*]
    ——————————————-
    Justizminister Maas wollte die aufkommende Kritik nicht weiter kommentieren, sondern schickte eine Sprecherin vor, die wiederum auf Maas‘ „Social-Media-Team“ verwies:
    ——————————————-
    [*/quote*]

Unsere “Demokratie”, wie heißt die noch?:

“Die Bundesrepublik Deutschland ist eine repräsentative Demokratie.”

    https://www.bundestag.de/service/glossar/R/repraes_demo/247326

    [*quote*]
    ——————————————-
    Navigationspfad: Startseite > Service > A – Z > R

    Repräsentative Demokratie

    Die repräsentative Demokratie bezeichnet eine demokratische Herrschaftsform, bei der politische Entscheidungen und die Kontrolle der Regierung nicht unmittelbar vom Volk, sondern von einer Volksvertretung, zum Beispiel dem Parlament, ausgeübt werden.
    Bürgerinnen und Bürger treffen politische Entscheidungen nicht selbst, sondern überlassen sie auf Zeit gewählten Vertretern, die für sie als Stellvertreter tätig sind. Die Bürger beteiligen sich aber an Wahlen und wirken in Parteien, Verbänden und Initiativen mit.

    Die Bundesrepublik Deutschland ist eine repräsentative Demokratie. Gegenteil der repräsentativen Demokratie ist die direkte Demokratie.
    ——————————————-
    [*/quote*]

.

Auf wen oder was bezieht sich dann diese Aussage in des Ministers stellvertreterischem, landesverräterischem, und höchst erstaunenswertem Internet-Skriptum?:

1. Hoffnung auf den Ministersessel auch am morgigen Tag?

2. “Deutsch für Politiker”, Berlin 2016?

3. Ruf, Komma, der … ?
.

Grüße aus der Provinz
.

—–
oh, oh, oh…
“Neue Rubrik ‘Bullshitcontent'”
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9037

Comments Off on Er soll sogar Justizminister sein. Von ganz Deutschland. - Posted in DreiNull,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Mäh-Kritik
Monday 25 April 2016 @ 5:02 pm

Kürzlich erging sich ein deutscher Fernsehnestbeschmutzer namens Böhmermann in einer Simulation eines Vergleichs der Strafbarkeiten von Betrachtungen unter anderem zur nicht bestimmungsgemäßen Benutzung vierbeiniger biologisch abbaubarer Rasenmäher durch einen gewissen türkischen Despoten namens Erdogan in die Frage, ob derselbe nicht des juristischen Beistands eines deutschen Advokaten bedürfe.

Es kam, was kommen mußte: zu den über 2000 Fällen der Strafverfolgung unwilliger Subjekte in der Türkei kam noch einer hinzu: der des besagten Despoten gegen den Böhmermann. Der Despot nahm allerdings einen anderen als den empfohlenen Paragraphenpfleger. Und der Fernsehaushänger nahm Polizeischutz.

Der Zeitpunkt indes konnte kaum ungünstiger sein: die Türkei pokert um die Bezahlung der Rolle als Gatekeeper Europas zur Abwehr eindringender afrikanischer Horden, Erdogan als Recep-tionist diktiert Deutschland und Europa die Konditionen, da lädiert der Böhmermann dem Erdogan die Facon.

“Guter Bulle – böser Bulle”, eine praktische Rollenverteilung, und wer es sich leisten kann wie unsere obersten Tausend, der outsourced die Rolle des bösen Bullen für ein gewisses Salär an externe Kräfte. Hauptsache, man selbst steht möglichst untangiert und frei von Tadel im Raum. Einerseits: Die Flüchtlinge auszugrenzen, aber nein, das geht doch nicht. Andererseits glüht Zorn, wenn die Österreicher IHRE Grenzen nicht dicht machen. Und der Herr Erdogan, auf den ist als Gatekeeper Verlaß. Wen der so alles unter Verschluß hält, also DAS ist doch ein gutes Zeichen. So wie der hätte Man es auch gerne – sagen darf man das nicht, aber träumen darf man schon.

Und nun die Mäh-Kritik, die Störung des Platzes und des Himmlischen Friedens. Welch ein Sakrileg. Wie gut, daß es noch aus des Kaisers Zeiten Gesetze gibt, die Blasphemie und Insubordination ahnden. Wo käme man denn hin, wenn ein Jeder dürfte, was er wollte!?

Das ist die hohe Kunst der Demokratie: ein Pferd so zu reiten, daß es meint, es renne dahin, wohin ES will. Die Zügel zu halten, es zu schlagen, es zu peitschen, und trotzdem immer oben zu bleiben und durchzusitzen, was man will, DAS ist die Kunst derer dort oben, das ist IHRE Kultur. Noblesse oblige.

Der Aberwitz: Das Pferd weiß all das und rennt trotzdem. Dagegen sind selbst Ziegen und Schafe … Aber lassen wir das, auch die werden von Erdogan…

Hier hilft nur noch eines: eine Portion “Gras für Alle”: Demokratie, ein Opium für das Volk.

Comments Off on Mäh-Kritik - Posted in Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse by  



Grenzüberschreitung
Saturday 5 March 2016 @ 10:56 am

Innenminister Thomas de Maizière [1] […]:
“[…] es gibt eine Schwelle des Anstands und des Rechts, die nicht überschritten werden darf.”

Die Bundestage und die Bundesregierungen haben diese Schwelle schon seit Jahrzehnten überschritten.

Seit Jahrzehnten!

.

Wenn Verbrecher ihre Verbrechen zur Kultur erklären, die obendrein unantastbar sein soll, ist die Gegenwehr der Bevölkerung ein Grundrecht, nämlich das auf Notwehr.
.
.
[1] http://hd.welt.de/eilmeldung_welthd/eilmeldung/article152972094/Ruepel-Republik-Deutschland.html

Comments Off on Grenzüberschreitung - Posted in Hochkultur,Medienfaschismus,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Die Sprache der deutschen Politik: der Dementativ
Sunday 10 January 2016 @ 3:32 pm

Sexuelle Übergriffe sind nichts Neues, erst recht nicht bei DIESER Kanzlerin. Ist sie es doch, die von ihrer Kanzel herab verkündete, daß religiös Wahnsinnige Kindern die Vorhaut abschneiden dürfen MÜSSEN. In Deutschland. Vorsätzliche Körperverletzung an Kindern. Erlaubt per Gesetz. In Deutschland. Und DIESE Kanzlerin Angela Merkel will das!
.

Griechenland ist ein Opfer des Zweiten Weltkriegs. Reparationen bekommt es nicht. Warum nicht? Weil es keinen “Friedensvertrag” gibt. In der Tat: Es gibt keinen. STATT DESSEN gibt es einen “2+4-Vertrag”. Der in Wahrheit ein Friedensvertrag ist, auf seine Weise, aber nicht “Friedensvertrag” heißt. Weil man das Wort nicht wollte. Weil man ganz bewußt betrügen wollte.

“Deutschland schuldet Griechenland Reparationen”
http://ariplex.com/folia/archives/957.htm

Griechenland wird um mehrere Milliarden Euro betrogen, nicht nur von der deutschen Politik, sondern auch von den Mittätern bei diesem Betrug. Nicht umsonst heißt es “2+4”.

Deutschland ist das Land der Kinderschänder und der Betrüger. Und einer Kanzlerin, die genau dies will.
.

Wenn sie nicht kriegt, was sie will, diese Kanzlerin, dann “ist das nicht mehr mein Land”. Aus der Kindererziehung kennt man dieses Phänomen. Bei Schwererziehbaren erst recht…
.

Diese Kanzlerin, sie lädt ein. Flüchtlinge lädt sie ein. “Wir schaffen das”, sagt sie. SIE muß ja auch nicht dafür arbeiten und dafür leiden. SIE bezieht ein dickes Gehalt und wird eine dicke Rente bekommen. SIE ist finanziert. IHR geht es gut. Fett schwimmt oben.
.

Es schwimmt. Aus Afrika schwimt eine wahre Flut in Richtung Deutschland. 2015 waren es 1,1 Millionen Flüchtlinge. Aber es sind immer noch mehr als 10 mal soviel unterwegs!
.

WER da angeflutet kommt, ist ein weiteres Problem. Echte Flüchtlinge sind es kaum, denn echte Flüchtlinge können das Geld für die Schleuser gar nicht bezahlen. Was kommt, sind in der Mehrzahl gut durchorganisierte und über ihren Familienclan gut abgesicherte junge Männer.
.

Wie sich SOLCHE gute Organisation dann in Deutschland zeigt, der 31.12.2015, Silvesterabend in Köln, gibt darauf einen kleinen Vorgeschmack: 1000 Männer langten zu. Selbstbedienung…

Mehr als 500 Strafanzeigen!

    [*quote*]
    ———————————————————–
    Zahl der Anzeigen steigt

    Datum:
    10.01.2016 10:19 Uhr
    Update: 10.01.2016, 22:42 Uhr
    […]
    Die Zahl der Strafanzeigen nach den Vorfällen an Silvester am Kölner Bahnhofsvorplatz ist weiter gestiegen. Inzwischen seien es 516, teilte die Polizei der Domstadt am Sonntag mit. In etwa 40 Prozent der Fälle werde unter anderem wegen Sexualstraftaten ermittelt. Zuletzt war die Zahl am Samstag mit 379 angegeben worden. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) geht davon aus, dass die Silvester-Angriffe auf Frauen organisiert waren.
    ———————————————————–
    [*/quote*]
    Mehr:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gewalt-in-silvesternacht-zahl-der-anzeigen-steigt-auf-516/12811388.html

.

Dunja Hayali, Journalistin beim “Morgenmagazin” des ZDF, schreibt bei Facebook:

    https://www.facebook.com/DunjaHayali/posts/933252126729288
    (Hervorhebungen von mir)
    [*quote*]
    ———————————————————–
    Dunja Hayali added 2 new photos.
    January 5 at 11:15pm

    VERWUNDBARKEIT

    „schade das sie nicht eine der frauen von köln in der silvesternacht waren, vielleicht hätte Ihnen das mal die augen geöffnet.“

    Bäng. Wieder so eine Nachricht. In meinem persönlichen Postfach. Um mir WAS zu sagen, David Riesberger? Dass Sie sich wünschen, ich wäre begrapscht, verhöhnt und beklaut worden? Schönen Dank auch. Gewalt gegen Frauen ist Alltag. Männer tun das Frauen ständig an. Auf jede erdenkliche Art. Sind Sie anders? Wie diese Männer in Köln, die das Dunkel ausnutzen, um Frauen zu belästigen, zu erniedrigen und zu beschmutzen, schreiben Sie mir einfach so, einfach so einen Satz in mein ganz persönliches Postfach. Und wenn ich Ihr Profil aufrufe, dann sehe ich NICHTS. Alles leer. Zeigen Sie mir Ihr Gesicht! Ich will Sie sehen. Ich will wissen, wer mich angreift. Sind Sie ein weißer, deutscher Mann? Selbst wenn, aber auch wenn nicht, mir ist es nämlich egal, ob sie schwarz, weiß, Christ, Muslim oder buntgestreift sind, denn es macht keinen Unterschied. Also wer gibt Ihnen das Recht, einer Frau Angst einzujagen? Gewalt gegen Frauen bleibt Gewalt gegen Frauen. Ob Sie das machen, Herr Riesberger, oder irgendein anderer Mann. Oder glauben Sie, Sie dienen einer höheren Sache? Deutsche Frauen beschützen? Oder gleich unser ganzes Land beschützen? Beschützen Sie mich auch? Das tun Sie nicht. Kann ich ja lesen. Diese Doppelmoral ist unerträglich. Warum tun Sie mir das an? Weil ich universelle Werte verteidige? Oder weil ich eine Frau bin, deren Eltern zufällig nicht in Deutschland geboren sind? Das kann ich mir jetzt wohl aussuchen. Beides ist erschreckend.
    Die Vorgänge in Köln, Hamburg, Stuttgart sind kein Auswuchs einer speziellen Kultur. Die Vorgänge sind ein Fall für die Polizei und die Staatsanwaltschaft. Das, was passiert ist, ist unerträglich und gehört vor Gericht. Egal welche Männer. Egal welche Frauen. Egal ob diese Frauen einen Minirock oder einen Schleier tragen. Egal ob auf dem Münchner Oktoberfest, in der U-Bahn oder auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln. Gewalt gegen Frauen ist so normal, ist so alltäglich, dass nur noch selten echte Empörung aufkommt. Nun ist sie da. Aber vor allem, weil diese Gewalt eine neue Dimension und damit einen Neuigkeitswert erreicht hat. Und es ist in der Tat beängstigend: Männer schließen sich in Horden zusammen, organisiert oder nicht, um gemeinsam auf die Jagd zu gehen. Da muss man keine Frau sein. Die Angst kann jeder nachfühlen, ob Frau, Mann, jung, alt, schwul oder sonst was. Und ich darf wie jede andere Bürgerin und jeder andere Bürger dieses Landes erwarten, dass ich vor solchen Übergriffen geschützt werde. Ebenso dürfen Schutz Suchende, die sich hier völlig legal aufhalten, von diesem Land erwarten, dass sie nicht von Waffenträgern, Feuerlegern oder anderen Gewalttätigen bedroht werden. Worte können auch schwer verletzen. Das ist kein Kavaliersdelikt. Wir sind alle gleich. Verwundbar. Wer beschützt uns vor Ihnen, Herr Riesberger?
    ———————————————————–
    [*/quote*]

“Bäng. Wieder so eine Nachricht. In meinem persönlichen Postfach. Um mir WAS zu sagen, David Riesberger?”

Wer des Lesens mächtig ist, SIEHT das doch!: “vielleicht hätte Ihnen das mal die augen geöffnet.“ Dunja Hayali zitiert diese Worte auch noch. Um dann in einer Wortorgie über den Schreiber herzufallen, gipfelnd in dem Schlußsatz “Wer beschützt uns vor Ihnen, Herr Riesberger?”

“Diese Doppelmoral ist unerträglich.” schreibt sie. Daß ihre eigene Doppelmoral unerträglich ist, sieht sie natürlich nicht. Will sie auch nicht sehen. Kein Wunder also, daß – als sie auf Kritiker – “zugeht” – die vernünftigen Kritiker davon herzlich wenig halten und es sich nur solche finden, die sich in ihrer Einfalt als Pinsel vorführen lassen, so daß der Fernsehzuschauer gezeigt bekommt: Die Kritiker der Frau Hayali sind nix, hiermit wieder bewiesen…

So kann man Fernsehen auch machen. Journalismus ist DAS allerdings nicht.

Aber es geht nicht nur um einen Journalisten, es geht um die gesamte Medienmeute in Deutschland, die (sieht man von ein paar Ausreißern ab) nahezu einhellig tönt, daß es NICHT Ausländer sind, die da… Und so weiter. Immer die gleiche Leier.

Das Wort “Lügenpresse” kennen diese Herrschaften aber schon. Bei “Pegida” flog es ihnen um die Ohren. Und “Pegida” muß nun wieder herhalten für die neuen Angriffe der Medienmeute.

Was, wenn es “Pegida” nicht “gäbe”? Kein Problem, Hitler und die Seinen waren groß im Erfinden von imaginären Gegnern, und “der Klassenfeind” kam auch noch dran, im anderen Deutschland – und überhaupt.
.

“Netz gegen Nazis” schreibt:

http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/silvesternacht-k%C3%B6ln-organisiertes-verbrechen-nicht-enthemmte-fl%C3%BCchtlinge-10812

[*quote*]
———————————————————–
Silvesternacht in Köln: Organisiertes Verbrechen, nicht enthemmte Flüchtlinge

Haben in Köln zu Silvester alkoholisierte, enthemmte “Nordafrikaner” oder gar ausgehungerte Flüchtlinge Jagd auf deutsche Frauen gemacht, um sie sexuell zu belästigen? Nein, es handelt sich um organisiertes Verbrechen zum Zweck von Diebstahl – ein klarer Fall für Staat und Polizei. Das macht es für die betroffenen Frauen nicht besser, es ist aber wichtig, um nicht rassistische Ressentiments zu schüren – und Gegenmaßnahmen zu entwickeln.
[…]
Anders, als erste Presseberichte suggerierten, handelt es sich nach bisherigem Informationsstand also nicht um enthemmte Männer, nicht um Flüchtlinge, nicht um Muslime, sondern um polizeibekannte Intensivstraftäter mit klarer krimineller Motivation, die diese allerdings zu massiven Sexualdelikten ausdehnten. Nach Silvester waren rund 30 Delikte angezeigt , inzwischen liegen rund 90 Anzeigen vor, darunter 15 wegen sexueller Belästigung und eine wegen Vergewaltigung (vgl. Ksta)
———————————————————–
[*/quote*]

Keine Flüchtlinge. Nein. NIEMALS!

Wie war das noch mit der Doppelmoral?
.

Diese Politik, die – was immer wieder vergessen, bzw bewußt unterschlagen wird – auch ganz entscheidend von den Medien gemacht wird, diese Politik ist wirren Geistes. Weniger in der deutschen, aber mehr in der amerikanischen Literatur wird als “Kompartmentalismus” (“compartmentalism”) das geistige Brett im Kopf beschrieben, mit dem die Parallelweltexistenz im Hirn separierend betrieben wird.

Fundstelle für das Wort unter anderem:

http://www.germananthropology.com/cms/media/uploads/4e53c1e546bf5/interview_4f26db2124850.pdf

http://www.oxforddictionaries.com/us/definition/american_english/compartmentalize
.

Wie tief im Hirn muß das Brett stecken um die Geschehen in den deutschen Städten (es war nicht nur Köln!) und um SOLCHE WORTE zu leugnen?:

'Ich töte sie'-Zettel in Köln

Mehr dazu:

“Nach Silvesternacht in Köln „Ich töte sie“ – Polizei findet Übersetzungszettel bei Verdächtigen”
Erstellt 08.01.2016
http://www.ksta.de/koeln/sote-deutsch-arabischer-uebersetzungs-zettel,15187530,33480596.html
.

Die Sprache der deutschen Politik, das ist der Dementativ. Bei den Politikern UND bei den Medien. Solange die Medien in ihrer geistigen Korruptheit sich im Dementativ ergehen, so lange können die Politiker ruhig weiterpfuschen und weiter Kindern schänden lassen und weiter Millionen Pseudoflüchtlinge ins Land lassen.

Nehmen wir doch nur mal ein einziges Detail: 1 Million Flüchtlinge bei Kosten von 1000 Euro pro Person, das macht 1 Milliarde Euro. Mindestens. Pro Monat. Woher kommt plötzlich das viele Geld für die Flüchtlinge? Wo war das Geld bisher? Warum war dieses Geld vorher nicht da FÜR DIE SCHON VORHANDENEN Armen, Alten und Kranken in diesem Land?

Die deutsche Politik, das sind gemeingefährliche Hochstapler, die ungehindert und ungebremst Europa in den Untergang fahren. Mehr als 300 Millionen Menschen werden Opfer einer Handvoll Suppenkasper…

—–
“Einmal Opfer – immer Opfer”
https://numeri249.wordpress.com/2016/01/10/einmal-opfer-immer-opfer/

Comments Off on Die Sprache der deutschen Politik: der Dementativ - Posted in Hochkultur,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Brave New Germany
Saturday 21 November 2015 @ 7:31 am

Folgenden Kommentar darf ich freundlicherweise von “Numeri 24:9” übernehmen.
.

    https://numeri249.wordpress.com/2015/11/20/brave-new-germany/

    [*quote*]
    ———————————————————————-
    Brave New Germany
    Veröffentlicht am November 20, 2015 von anti3anti

    Es gibt Gutes, es gibt Böses und Vieles dazwischen. Die Extreme sind einfach zu erklären: Gut ist das, was für uns gut, und schlecht ist das, was für uns schlecht ist.

    Angela Merkel ist unser Vorbild:

      “Zwei mal drei macht vier,
      und drei macht neune,
      ich mach mir die Welt,
      wie sie mir gefällt.”

    Angela Merkel glaubt wie so viele an die Schwarmintelligenz. Angela Merkel wartet ab, wohin der Schwarm sich wendet wird, um dann im Sinne der größten Masse zu entscheiden. Manchmal dreht sie sich im Kreis, doch so begeht sie keine Fehler, ist beliebt und wird wiedergewählt. “Merkeln” nennt die Jugend dieses abwartende Nichtstun, welches nicht das Jugendwort des Jahres wird, da selbsternannte Juroren es trotz Schwarmintelligenz nicht gut finden.

    Die deutsche Schwarmintelligenz hat entschieden, dass der Islam gut ist. Somit gehört alles Schlechte im Islam nicht zum Islam. Worten müssen neue Bedeutungen zugeschrieben und klare Sätze umformuliert werden:

      Der Islamische Staat hat nichts mit dem Islam zu tun!
      Der Islamismus hat nichts mit dem Islam zu tun!

    Sobald wir diesen Satz verinnerlicht haben, können wir auch eine andere Aussage bejahen:

      Deutschland hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun!

    Diese Sätze brauchen keine Beweise. Die Sätze sind wahr, da der Schwarm entschieden hat, dass die Aussagen uns gut tun.

    Moscheen-Gemeinden wird eine Brücke gebaut, sich vom Terror in Paris zu distanzieren.

      “Ob ISIS, ISIL, Daesh und andere Terrororganisationen, all diese Gruppierungen haben nichts mit dem Islam zu tun.

      Darüber hinaus möchte ich betonen, dass alle Formen von Terrorismus und Extremismus völlig konträr zu den wahren Lehren des Islam sind. Der Heilige Koran stellt unmissverständlich klar, dass wer auch nur eine einzige unschuldige Person tötet, damit die gesamte Menschheit tötet. Unter keinen Umständen rechtfertigt der Islam Mord und Terror. Diejenigen, die die Rechtfertigung ihrer hasserfüllten Taten im Namen des Islam suchen, entstellen den Islam bis zur Unkenntlichkeit.”

      (Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland)

    .

      “Islam bedeutet Frieden – die verabscheuungswürdigen Attentate galten der Zerstörung dieses Friedens.”

      (Islamisches Zentrum Aachen)

    .

    Die Worte der Ahmadiyya werden jedem sofort klar, der Merkels Lied (s.o.) verinnerlicht hat: Wenn Deutschland nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun hat, dann hat der IS auch nichts mit dem Islam zu tun. Q.e.d.

    Der Beweis gilt auch umgekehrt: Wenn der IS nichts mit dem Islam zu tun hat, dann hat Deutschland auch nichts nicht mit dem Nationalsozialismus zu tun. Q.e.d.

    Somit wird der offizielle neue deutsche Glaube verkündet, dass der Islamische Staat nichts mit dem Islam zu tun hat. Selbst wenn der IS islamisch wäre, wäre er unislamisch!

    Lessing kennt seine Deutschen gut, als er schreibt: “Tut nichts! Der Jude wird verbrannt!”. Heute würde er stattdessen politisch korrekt schreiben: “Tut nichts! Der Muslim wird verschont!”. Der künstlerische Erfolg wäre ihm sicher.
    .

    Es gibt ein Problem. Eine bis heute gültige Fatwa der Islamischen Weltliga in Mekka im April 1974 erklärt die Ahmadiyya zu Nichtmuslimen. Die Fatwa gilt für alle Muslime, auch für Mitglieder des IS. Somit sind nach Ansicht aller Muslime die Anhänger der Ahmadiyya keine Muslime. Die oben geschriebenen Aussagen der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland sind Aussagen von Nichtmuslimen. Diese Aussagen sind wertloser als die Aussagen von Juden und Christen. Kein Muslim hat Juden oder Christen jemals befragt, ob der IS islamisch sei oder nicht, weil sich kein Muslim für deren Meinung interessiert.

    Während die Anhänger der Ahmadiyya von allen Muslimen nicht als Muslime anerkannt sind, erkennen alle Muslime in den Anhängern des IS ihre Glaubensbrüder. Bisher ist kein einziger ISler exkommuniziert worden.

    Begutachten wir nun die Aussage des Islamischen Zentrums Aachen.

      “Islam bedeutet Frieden – die verabscheuungswürdigen Attentate galten der Zerstörung dieses Friedens.”

    Seit Houellebecq weiß jeder europäische Gebildete ab der 4. Grundschulklasse, dass “Islam” nicht mit “Frieden”, sondern mit “Unterwerfung” übersetzt wird. Es gilt jedoch zu überdenken, dass Unterwerfung nicht nur im Nationalsozialismus zum Frieden führt.

    Die friedliche Unterwerfung im Islam ist nicht eine Unterwerfung unter Menschen, sondern die Unterwerfung unter Allah. Da aber Allah seit dem letzten Propheten nicht mehr zu uns Menschen spricht, ist eine direkte friedliche Unterwerfung unter Allah heute nicht mehr möglich. Der Gläubige unterwirft sich deshalb den heutigen Vertretern des letzten Propheten oder Allahs, welche die Kalifen sind. Die Ahmadiyya, die leider nicht muslimisch ist, verfügt über einen Kalifen. Der einzige echte Kalif heute ist der Herrscher über den Islamischen Staat!

    Somit bedeutet Islam (Frieden) die Unterwerfung unter dem IS! Die verabscheuungswürdigen Attentate in Paris werden nach Ansicht der Muslime diesen Frieden (Islam) zerstören. Diese Sätze entsprechen der Realität.
    ———————————————————————-
    [*/quote*]




Werte Intendanten unseres Souverän-finanzierten Goetheanischen Werteerhalts und -journalismus,
Thursday 19 November 2015 @ 5:49 am

Werte Intendanten unseres Souverän-finanzierten Goetheanischen Werteerhalts und -journalismus,

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bürde wiegt schwer, die Erhabenheit und die Würde der abendländischen Kultur, ihrer Bildung und ihrer hingebungsvollen Weitergabe eben dieser Erhabenheit und Würde entsprechend wiederzugeben. Ich werde es dennoch versuchen und verneige mich in Ehrfurcht vor den hohen Damen und Herren Ihrer Häuser, die die Deutsche Nation, ihre Bürgerinnen und Bürger, beim “European Song Contest” 2016 in Stockholm durch einen Künstler vertreten lassen, der in seiner erhabenen Kunst die folgenden Worte sang:

.

Aus Respekt vor dem geschriebenen Wort und meinem Computer und meinem Magen habe ich den Screenshot nicht als ASCII wiedergegeben.

Deutschland als Kulturnation, als Vertreter und Vorreiter der abendländischen und christlichen Kultur, verneigt sich vor Ihnen und ihrer Größe und Würde. Wir danken Ihnen.
.

[Regie: Augias möge bitte an der Kordel ziehen!]
.

Grüße vom Olymp

.
—– —– —–
[21.11.2015]

UNVERSCHÄMTHEIT!: Das Volk schlägt zurück…

    http://www.ndr.de/
    [*quote*]
    ———————————————————————-
    Xavier Naidoo fährt nicht zum ESC

    Xavier Naidoo wird nicht beim Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm singen. Der NDR zog seinen entsprechenden Vorschlag zurück. “Die Wucht der Reaktionen hat uns überrascht”, sagte ARD-Unterhaltungskoordinator Schreiber.
    mehr
    http://www.eurovision.de/news/Xavier-Naidoo-faehrt-nicht-zum-ESC,teilnehmer262.html
    ———————————————————————-
    [*/quote*]

.

    http://www.eurovision.de/news/Xavier-Naidoo-faehrt-nicht-zum-ESC,teilnehmer262.html
    [*quote*]
    ———————————————————————-
    NDR.de
    Eurovision Song Contest
    Xavier Naidoo fährt nicht zum ESC

    Xavier Naidoo sollte Deutschland 2016 beim ESC in Stockholm vertreten. Jetzt gibt der NDR folgendes bekannt:

    Xavier Naidoo wird im kommenden Jahr nicht beim Eurovision Song Contest in Stockholm singen. Der NDR zieht heute seinen entsprechenden Vorschlag zurück.

    Der NDR zieht die ESC-Nominierung von Xavier Naidoo zurück.

    Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator und Leiter des Programmbereichs Fiktion und Unterhaltung im NDR: “Xavier Naidoo ist ein herausragender Sänger, der nach meiner Überzeugung weder Rassist noch homophob ist. Es war klar, dass er polarisiert, aber die Wucht der Reaktionen hat uns überrascht. Wir haben das falsch eingeschätzt. Der Eurovision Song Contest ist ein fröhliches Event, bei dem die Musik und die Völkerverständigung im Mittelpunkt stehen soll. Dieser Charakter muss unbedingt erhalten bleiben. Die laufenden Diskussionen könnten dem ESC ernsthaft schaden. Aus diesem Grund wird Xavier Naidoo nicht für Deutschland starten. So schnell wie möglich wird entschieden, wie der deutsche Beitrag für den ESC in Stockholm gefunden wird.”

    Stand: 21.11.15 14:21 Uhr
    © Norddeutscher Rundfunk
    ———————————————————————-
    [*/quote*]

.
.
Nein, Xavier Nadoo ist KEIN “herausragender Sänger”!

“Die laufenden Diskussionen könnten dem ESC ernsthaft schaden.”, lügt Schreiber. Es geht nämlich nicht um den Geräuschkulissenwettbewerb, sondern einzig und allein um die ungeheuerliche und extrem dreiste Methode der selbstherrlichen Bonzen des NDR. Darum und um nichts anderes. Was diese Demagogen der Bevölkerung aufzwingen wollen, sind übelste, widerlichste und ekelhafteste Fäkalien.

Die gesamte “Führungsriege” von ARD und ZDF gehört auf der Stelle fristlos gefeuert.

Comments Off on Werte Intendanten unseres Souverän-finanzierten Goetheanischen Werteerhalts und -journalismus, - Posted in Hochkultur,Medienmafia,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Was wäre, wenn es Europa nicht gäbe? Wohin würden die Afrikaner DANN wohl “fliehen”?
Sunday 20 September 2015 @ 8:23 am

Was wäre, wenn es Europa nicht gäbe? Wohin würden die Afrikaner DANN wohl “fliehen”?

Wieviele Milliarden Menschen kann der Planet AUF DAUER ernähren? Nicht mal eine. Aber es sind sieben…

Falls es Jemand noch immer nicht begriffen hat: Es geht nicht um Deutschland. Es geht nicht einmal um Europa. Es geht um den ganzen Planeten.

Man kann nicht Kinder in die Welt setzen wie ein Vollidiot – und sich dann wundern, daß die nichts zu essen haben.
.
.

.
.

    https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/rankorder/rawdata_2127.txt

    [*quote*]
    ———————————————————–
    COUNTRY COMPARISON :: TOTAL FERTILITY RATE

    1 Niger 6.89
    2 Mali 6.16
    3 Burundi 6.14
    4 Somalia 6.08
    5 Uganda 5.97
    6 Burkina Faso 5.93
    7 Zambia 5.76
    8 Malawi 5.66
    9 Angola 5.43
    10 South Sudan 5.43
    11 Afghanistan 5.43
    12 Mozambique 5.27
    13 Nigeria 5.25
    14 Ethiopia 5.23
    15 Timor-Leste 5.11
    16 Benin 5.04
    17 Tanzania 4.95
    18 Guinea 4.93
    19 Sierra Leone 4.83
    20 Cameroon 4.82
    21 Liberia 4.81
    22 Congo, Democratic Republic of the 4.80
    23 Congo, Republic of the 4.73
    24 Chad 4.68
    25 Sao Tome and Principe 4.67
    26 Equatorial Guinea 4.66
    27 Rwanda 4.62
    28 Togo 4.53
    29 Senegal 4.52
    30 Gabon 4.49
    31 Central African Republic 4.46
    32 Guinea-Bissau 4.30
    33 Madagascar 4.28
    34 Gaza Strip 4.24
    35 Eritrea 4.14
    36 Yemen 4.09
    37 Ghana 4.09
    38 Western Sahara 4.07
    39 Mauritania 4.07
    40 Sudan 3.92
    41 Gambia, The 3.85
    42 Comoros 3.76
    43 Cote d’Ivoire 3.63
    44 Zimbabwe 3.56
    45 Kenya 3.54
    46 Iraq 3.41
    47 Tonga 3.36
    48 Vanuatu 3.36
    49 Solomon Islands 3.36
    50 Papua New Guinea 3.24
    51 Marshall Islands 3.22
    52 Jordan 3.16
    53 Philippines 3.06
    54 Tuvalu 3.03
    55 Belize 3.02
    56 Guatemala 2.99
    57 American Samoa 2.98
    58 Samoa 2.94
    59 Nauru 2.93
    60 Laos 2.90
    61 Swaziland 2.88
    62 Egypt 2.87
    63 Oman 2.86
    64 Honduras 2.86
    65 Pakistan 2.86
    66 West Bank 2.83
    67 Bolivia 2.80
    68 Haiti 2.79
    69 Lesotho 2.78
    70 Algeria 2.78
    71 Tajikistan 2.76
    72 Kyrgyzstan 2.68
    73 Syria 2.68
    74 Cambodia 2.66
    75 Israel 2.62
    76 Malaysia 2.58
    77 Kiribati 2.56
    78 Micronesia, Federated States of 2.55
    79 Kuwait 2.53
    80 Fiji 2.51
    81 India 2.51
    82 Djibouti 2.47
    83 Bangladesh 2.45
    84 Faroe Islands 2.38
    85 Panama 2.38
    86 Guam 2.38
    87 Botswana 2.37
    88 Dominican Republic 2.36
    89 United Arab Emirates 2.36
    90 Venezuela 2.35
    91 Cabo Verde 2.34
    92 Kazakhstan 2.34
    93 Nepal 2.30
    94 Mexico 2.29
    95 Ecuador 2.29
    96 Cook Islands 2.27
    97 Argentina 2.25
    98 Namibia 2.25
    99 South Africa 2.23
    100 Mongolia 2.22
    101 Peru 2.22
    102 Indonesia 2.18
    103 Burma 2.18
    104 Saudi Arabia 2.17
    105 Morocco 2.15
    106 Guyana 2.14
    107 Sri Lanka 2.13
    108 Turkmenistan 2.10
    109 Curacao 2.09
    110 Grenada 2.09
    111 Sint Maarten 2.09
    112 France 2.08
    113 Turkey 2.08
    114 Libya 2.07
    115 Colombia 2.07
    116 Greenland 2.06
    117 Dominica 2.05
    118 Jamaica 2.05
    119 New Zealand 2.05
    120 Antigua and Barbuda 2.03
    121 Bhutan 2.02
    122 Suriname 2.01
    123 United States 2.01
    124 Northern Mariana Islands 2.01
    125 Ireland 2.00
    126 Tunisia 2.00
    127 New Caledonia 1.99
    128 Nicaragua 1.99
    129 Korea, North 1.98
    130 Bahamas, The 1.97
    131 Paraguay 1.96
    132 Bermuda 1.95
    133 El Salvador 1.95
    134 French Polynesia 1.95
    135 Isle of Man 1.94
    136 Qatar 1.92
    137 Gibraltar 1.92
    138 Azerbaijan 1.91
    139 Costa Rica 1.91
    140 United Kingdom 1.90
    141 Iceland 1.88
    142 Sweden 1.88
    143 Seychelles 1.88
    144 Cayman Islands 1.86
    145 Norway 1.86
    146 Iran 1.85
    147 Vietnam 1.85
    148 Uruguay 1.84
    149 Saint Vincent and the Grenadines 1.84
    150 Chile 1.84
    151 Aruba 1.84
    152 Brunei 1.82
    153 Bahrain 1.81
    154 Uzbekistan 1.80
    155 Brazil 1.79
    156 Netherlands 1.78
    157 Saint Kitts and Nevis 1.78
    158 Australia 1.77
    159 Georgia 1.77
    160 Luxembourg 1.77
    161 Mauritius 1.77
    162 Saint Lucia 1.77
    163 Maldives 1.76
    164 Wallis and Futuna 1.76
    165 Virgin Islands 1.75
    166 Anguilla 1.75
    167 Lebanon 1.74
    168 Denmark 1.73
    169 Finland 1.73
    170 Palau 1.71
    171 Trinidad and Tobago 1.71
    172 Turks and Caicos Islands 1.70
    173 Liechtenstein 1.69
    174 Barbados 1.68
    175 Jersey 1.66
    176 Belgium 1.65
    177 Puerto Rico 1.64
    178 Armenia 1.64
    179 Russia 1.61
    180 Macedonia 1.59
    181 Canada 1.59
    182 Saint Helena, Ascension, and Tristan da Cunha 1.58
    183 Moldova 1.56
    184 Saint Pierre and Miquelon 1.56
    185 China 1.55
    186 Guernsey 1.55
    187 Malta 1.54
    188 Switzerland 1.54
    189 Monaco 1.52
    190 Portugal 1.52
    191 Thailand 1.50
    192 Albania 1.50
    193 San Marino 1.49
    194 Spain 1.48
    195 Belarus 1.47
    196 Estonia 1.46
    197 Cuba 1.46
    198 Cyprus 1.46
    199 Croatia 1.45
    200 Bulgaria 1.44
    201 Austria 1.43
    202 Czech Republic 1.43
    203 Germany 1.43
    204 Italy 1.42
    205 Serbia 1.42
    206 Hungary 1.42
    207 Greece 1.41
    208 Japan 1.40
    209 Slovakia 1.39
    210 Andorra 1.38
    211 Latvia 1.35
    212 Poland 1.33
    213 Slovenia 1.33
    214 Romania 1.32
    215 Ukraine 1.30
    216 Montserrat 1.29
    217 Lithuania 1.29
    218 Bosnia and Herzegovina 1.26
    219 British Virgin Islands 1.25
    220 Korea, South 1.25
    221 Hong Kong 1.17
    222 Taiwan 1.11
    223 Macau 0.93
    224 Singapore 0.80
    ———————————————————–
    [*/quote*]

Comments Off on Was wäre, wenn es Europa nicht gäbe? Wohin würden die Afrikaner DANN wohl “fliehen”? - Posted in Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse by  



Kriegsgewinnler und ihre Folgen
Sunday 20 September 2015 @ 7:10 am

Als ich bei Turi2 die Überschrift

sehe, ist meine erste Reaktion “Wie hält man einen Chefredakteur?” [1]

Na gut, der menschliche Zoo ist groß… [2]

Und es ist Freitag, ich bin müde, und ich habe wahrscheinlich die TAZ mal wieder völlig falsch verstanden…

Für sein Aussehen kann man nichts, für das Foto

aber schon. Und für Chef und -redakteure…

Und für Strafanzeigen…


Da kann der SWR hier gleich mächtig nachlegen:

Kostprobe:


    [*quote*]
    ———————————————————–
    Benjamin Adam Klein @BenjaminAdam_T

    @SteinbachErika du verwöhnte reiche politiker schlampe lauf du erst mal zu fuß in ein fremdes land ohne essen,trinken,geld usw.
    ———————————————————–
    [*/quote*]
    (https://twitter.com/BenjaminAdam_T/status/644170918743408640)

.
.

Es ist nie geklärt worden, wie es dazu kommen konnte, daß Kohl, Schröder und Merkel gewählt werden konnten. Das Ausland, welches sich über die deutsche “Politik” gelinde gesagt “wundert”, könnte durch die neuen Entwicklungen eine Erklärung haben: wie gewisse Indianerstämme Amerikas haben auch die Stammdeutschen einen Hang, Irrsinn und Irren devot, untertänig und ergeben zu huldigen. [6]

Was uns zu unserer nächsten Epoche im deutschen Journalismus führt: deutsche Ausgaben der deutschen Zeitungen für Ausländer. [3]

Bekommen wir jetzt nach der Anti-Pegida-Lügenpresse das Nachfolgemodell “Anti-Realismus”? Hat der deutsche Journalismus denn gar nichts gelernt aus seiner erst kürzlichen Bruchlandung? Das Abfeiern von -ismus-Wellen ist kein Journalismus, sondern eine Heilpraktiker-mäßige [10] Joint-Action, ein Hit-Klicks-Endorphin-Rausch der Nullhirn-Klasse.

Ist Niemandem bewußt, daß die USA einen Zaun als Schutz gegen die illegalen Einwanderer aus Mexico gezogen haben? Es gibt sogar Kinofilme über die Situation. Die wurden sogar schon im deutschen Fernsehen gezeigt. SCHON VOR JAHREN!

Eine Lektion in Statistik:

.
.

Grüße vom Balkan [9] [11]

———————————————————–

[1]
Wie hält sich die Industrie ein Magazin?
http://www.wuv.de/medien/3_von_10_ruegen_presserat_nimmt_sich_focus_online_vor

[1b]
“Focus” lügt den Lesern die Hucke voll:
“Die wichtigsten Infos über Homöopathie auf 32Seiten
Warum Homöopathie wirkt”
http://pdf.focus.de/focus-online-homoeopathie.html

[2]
“Die unfeinen Tischsitten des Kai Diekmann”
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7268

[3]
Deutschland für Deutsche, geschrieben von fremdstämmigen Journalisten [4] [7]

[4]
Als Alien darf ich das sagen. [5]

[5]
Ach du je! Die “Zeit” im Blog-Design! [6]
http://www.zeit.de/index

[6]
Keine Ruhmestat
http://www.zeit.de/kultur/2015-09/fluechtlinge-ressentiment-kiyaks-deutschstunde

[7]
Kindermörder-TV
“Impfen? Wir nicht!” [8]

https://www.youtube.com/watch?v=g_ABVPgPQo4

[8]
“Flüchtlinge kippen Gesundheitssystem”
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=8666

[noin]
Ach, hol’s der Tippfehler!
http://www.wuv.de/marketing/berlin_huawei_blamiert_sich_mit_mega_plakat

[10]
“29 Heilpraktiker und Homöopathen machen Kurzurlaub im Jenseits”
“Herumtorkelnde Heilpraktiker lösen Großeinsatz aus”
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=8658

[11]
Und DAS in doppeltem Sinn!

—–
Kriegsgewinnler und ihre Folgen…
“Fremdarbeiter für die Heimatfront!”
http://ariplex.com/folia/archives/1278.htm

Comments Off on Kriegsgewinnler und ihre Folgen - Posted in DreiNull,Hochkultur,Medienmafia,Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse,ZweiNull by  



Revolution!
Monday 7 September 2015 @ 10:23 am

Revolution! Revolution auf dem Hühnerhof. Ist es Revolution oder nur Kopflosigkeit?

Hans Hoff schreibt bei DWDL, daß die Medien die Empathie entdeckt haben:

    http://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/52488/september_2015_medien_entdecken_die_empathie/

    [*quote*]
    —————————————————————————–
    Das Hoff zum Sonntag
    September 2015: Medien entdecken die Empathie
    von Hans Hoff
    06.09.2015 – 10:15 Uhr

    In der ersten Septemberwoche hat sich etwas verändert – zumindest in der veröffentlichten Meinung: Während die Medien vor kurzem noch vorwiegend über Hass und Intoleranz berichteten, steht seit einigen Tagen das Mitgefühl mit Flüchtlingen im Mittelpunkt.
    —————————————————————————–
    [*quote*]

Hans Hoff schreibt, daß die Medien die Empathie entdeckt haben. Haben sie das wirklich? Falls ja: als was? Die Medien jagen über den Hühnerhof und den Krümeln nach. Diesmal ist es die Empathie. Was war es davor? Was wird das nächste sein?

Empathie ist nur ein Modethema. Wieviele Tage wird es in den Medien überleben? Dann muß ein neues Thema ran, das hochgepeitscht wird für Auflagen, Klicks und Umsatz.

Und die Politiker? Die lassen sich von den Wellen tragen, weil dagegen zu reden sinnlos ist und gefährlich. Und wenn das Thema schön klingt, warum sollte man dagegen sein?

Also haben wir jetzt eine Revolution. Die Medien sagen, wo es lang geht.
.

Am 28. August 2015 schrieb ich:

Wir haben eine Revolution. Aber sind die Medien wirklich DIE Speerspitze? Oder ist es nur ein Zufall, daß die Krümel gerade richtig liegen? Wird das Torkeln der Journalisten ein Torkeln bleiben oder werden sie Formation annehmen und eine politische Richtung DURCHSETZEN?

Die Politiker sind nicht Treiber, sondern Getriebene.

Wir sind auf des Messers Schneide.
.

Wir sind auf des Messers Scheide – und treiben in einen Abgrund. Die Einen, die entscheiden, die Politiker, haben keine Ahnung, keine Skrupel und nicht den geringsten Respekt vor dem menschlichen Leben. Sie schwimmen in einem Strom, auf dem sie oben bleiben wollen, und das möglichst lange und möglichst gut. Die Anderen, die Medialen, was haben die?
.
Und wir, wir haben eine Revolution…

Comments Off on Revolution! - Posted in Medienmafia,Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse by  



In einer Welt
Monday 10 August 2015 @ 6:57 am

In einer Welt, in der man von rechts wegen täglich mit Guillotine und Axt zuschlagen müßte, fällt es schwer, mit einer Feder die gleiche Wirkung zu erreichen.

Comments Off on In einer Welt - Posted in Hochkultur,Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse by  



Ich wünschte, es wäre Macht oder die Reußen kämen…
Tuesday 14 July 2015 @ 7:40 am

Frisch aus dem Blog von UDO VETTER (Rechtsanwalt):

    https://www.lawblog.de/index.php/archives/2015/07/13/was-wuerde-karlsruhe-sagen/
    [*quote*]
    ———————————————————————
    Was würde Karlsruhe sagen?
    13.7.2015

    Das Ergebnis des EU-Gipfels ist vorhin offiziell veröffentlicht worden.
    http://www.consilium.europa.eu/en/press/press-releases/2015/07/pdf/20150712-eurosummit-statement-greece/

    Die Lektüre lohnt sich schon deshalb, weil man in jeder Zeile des Papiers spürt, welch eisiger Wind den Teilnehmern in Brüssel um die Nasen geweht sein muss.

    Kritiker beklagen ja bereits einen Staatsstreich zu Lasten des griechischen Souveräns. Das sind natürlich starke Worte. Allerdings kann man auch mal einen Schritt zurücktreten, einen Perspektivwechsel wagen und sich fragen: Was wäre wohl die juristische Sicht der Dinge, wenn Deutschland auf der Sünderbank säße und sich dieser Agenda unterworfen müsste?

    Ich greife nur mal folgende Kernpassage heraus:

    “The government needs to consult and agree with
    the Institutions on all draft legislation in
    relevant areas with adequate time before submitting
    it for public consultation or to Parliament.”

    Die griechische Regierung muss sich also für jede gesetzgeberische Initiative – und damit sind nicht nur Gesetze, sondern auch Verordnungen gemeint – vorab die Zustimmung der Institutionen einholen, noch bevor sie diese im Parlament einbringt oder öffentlich macht. Es bedarf nur wenig Fantasie, was unser Bundesverfassungsgericht zu dieser faktischen Schattenregierung und der damit verbundenen Aushebelung des Grundsatzes „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“ sagen würde. Nämlich ein deutliches Nein.

    Es gibt noch so einige andere Punkte in dem Papier, bei denen deutsche Verfassungsrechtler sich vor Schmerzen winden müssten. Juristisch gesehen liefe das alles – auf Deutschland bezogen – darauf hinaus, dass das Volk tatsächlich einen guten Teil seiner Souveränität für Geld verkauft. Beziehungsweise verkaufen muss. Sonderlich wohl muss einem dabei nicht sein.

    Heute sind es vielleicht nur „die Griechen“. Aber wer weiß, was morgen ist?
    ———————————————————————
    [*/quote*]

.

Eben. Wer weiß, was morgen ist?
.

“Die Deutschen”, also die berüchtige “Kanzlerin” Angela Merkel, WILL. Sie will dies und sie will das.

Solange ihr Wille ANDERE betrifft, können wir noch wegsehen, bzw man registriert uns gar nicht, tut als ob es uns gar nicht gäbe. Die “politische Klasse”, Rechtsnachfolger und Ident der Gruppe “Kriegsgewinn und Co.”, SIE ist an der Macht.

Ein Beispiel: Im Norden Deutschlands gibt es ein aus 2 Städten bestehendes Bundesland, das, so lese ich jetzt, mit sage und schreibe 20 Milliarden Euro verschuldet ist. Dennoch werden Großprojekte mit Brachialgewalt durchgezogen – gegen den erklärten und erbitterten Willen des Volkes, das doch angeblich der Souverän ist.

Sogar im werbefinanzierten Anhängsel der Monopollokalpresse gibt es Sorgen:

http://www.sonntagsjournal.de

http://www.sonntagsjournal.de/nachrichten/startseite_artikel,-Die-ersten-Verlierer-der-Sparziele-_arid,1145367.html

Was wird geschehen, wenn man UNS so ein Dictum vor die Nase setzt, und unsere hochehrwürdigen und erlauchten Herrscher (das ist die politische Klasse) erst fragen müssen, was sie besprechen und VIELLEICHT entscheiden dürfen?

Warum werden nicht zuerst WIR, die Bürger, gefragt? Doch wir, die Bürger, haben seit Jahrzehnten nichts mehr zu melden.

An dieser Stelle auch eine klitzekleine Kritik, so ich denn darf…: WARUM haben die Medien Jahrzehnte so lautstark geschwiegen?
.

Grüße aus der deutschen Schuldengruft
.

PS:
[1] Falls das entgangen sein sollte: Zitat aus dem PDF

http://www.consilium.europa.eu/en/press/press-releases/2015/07/pdf/20150712-eurosummit-statement-greece/

“before submitting it for public consultation”
**********************************************

Da darf nicht einmal die Bevölkerung gefragt werden. Unter diesem Gesichtspunkt bekommt das griechische Referendum ein ganz anderes Gewicht, wage ich zu behaupten.

[2] Wem gehört eigentlich Deutschland?

—–
“Ich war noch nie im Bundesrat. Musste mal sein.”
http://www.danisch.de/blog/2015/07/10/stell-dir-vor-es-ist-pressekonferenz-und-keiner-geht-hin/

Comments Off on Ich wünschte, es wäre Macht oder die Reußen kämen… - Posted in Hochkultur,Medienmafia,Polit-Mafia,Raumschiff Erde, Touristenklasse,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



2015: Neuorientierung in Europa: Wer kann noch fliehen und welcher Sklave wird noch gekauft?
Monday 13 July 2015 @ 7:01 pm

14.7.2015: Griechenland ist am Ende und wird verkauft:

    [*quote*]
    —————————————————————-
    Greek Prime Minister Alexis Tsipras has capitulated to extraordinary, fierce demands from Europe for the sale of €50 billion ($75bn) of assets including the Greek banks, stricter austerity measures and far-reaching reforms to save the nation’s bankrupt economy from collapse.

    After 17 hours of fraught talks, including four separate huddles with Greece’s ally French President Francois Hollande and hawkish German Chancellor ­Angela Merkel, Mr Tsipras now has to convince his parliament to pass previously unthinkable measures into law by tomorrow to avoid an immediate exit from the eurozone and to open negotiations for a third bailout of €84bn.

    The German Bundestag also will have to approve the plan and there is ­expected to be fierce ­resistance from the Dutch parliament too.
    —————————————————————-
    [*/quote*]
    (mehr:
    http://www.theaustralian.com.au/news/world/greece-faces-75bn-asset-sale-in-new-europe-deal/story-e6frg6so-1227440670018)

Erstens haben sich also die deutschen Politverbrecher erfolgreich davor gedrückt, die deutschen Kriegsschulden an Griechenland zu zahlen.

Zweitens ist Griechenland bei der Treibjagd durch die Banker auf der Strecke geblieben und wird wie eine konkursierte Firma zerlegt. Die Belegschaft muß sehen, wo sie abbleibt.

Drittens sehen die nach Europa “flüchtenden” Afrikaner, wie es eingeborenen Ureuropäern geht. Wird das eine abschreckende Wirkung haben?

Viertens sind Griechen jetzt billig zu haben. Wird die Branche der Head-and-Body-Hunter den Import von Griechen als billige Arbeitskräfte als neues Geschäftsfeld erschließen? Ein Restbestand an Akademikern und Ärzten soll ja noch vorhanden sein.

Fünftens wird Griechenland Volkswirtschaftsstudenten als neues Schulbeispiel und Laborexperiment für “Abbruch der sexuellen Bevölkerungsvermehrung aufgrund wirtschaftlicher Grenzsituation in nicht-kriegsbedingter politischer Weltlage” dienen.

Sechstens: Die Teilnahme an Europa ist die eines Hasen beim Frühstück von Wölfen: auf dem Servierteller.

Siebtens: Wird der Rest der Welt tatenlos zuschauen, oder sich ebenfalls bedienen, oder wird es solidarische Hilfe für die griechische Bevölkerung geben? Japan wurde von einem Tsunami zerbombt und Griechenland von Brüssel. Nach dem 2. Weltkrieg gab es Care-Pakete. Und heute?

Achtens: Griechenland ohne Griechen ist die ökonomischste Lösung. Kontingentieren in die umliegenden Länder?

Neuntens: Die starke Sonneneinstrahlung in Griechenland, die implodierten Bodenpreise und kurze Entfernung zu den nördlichen Ländern eröffnen den Energieunternehmen die billige Chance statt Solarstrom aus der afrikanischen Wüste Solarstrom aus Griechenland zu ernten.

Wer da ist ohne Schulden, der baue mit dem ersten Stein…
.

Die Griechen der Antike erfanden das Trojanische Pferd, die Banker den Kredit.

Comments Off on 2015: Neuorientierung in Europa: Wer kann noch fliehen und welcher Sklave wird noch gekauft? - Posted in Hochkultur,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Older Posts »

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin