Archive for March 20th, 2015

Deutschland schuldet Griechenland Reparationen

Friday, March 20th, 2015

Anno 2013:

    [*quote*]
    ———————————————————————————
    Ergebnis des Athener Geheimberichts: Deutschland schuldet Griechenland Reparationen

    Von Georgios Christidis, Thessaloniki

    Noch ist der Bericht streng geheim – bald könnte er großen Ärger auslösen: Auf 80 Seiten arbeitet eine Expertenkommission der griechischen Regierung die möglichen Reparationsforderungen des Landes an Deutschland auf. Doch die Führung in Athen scheut sich, die Ergebnisse zu veröffentlichen.
    ———————————————————————————
    [*/quote*]
    Quelle:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bericht-deutschland-schuldet-griechenland-reparationen-a-892962.html

.

Nach einer turbulenten Wahl dann, im Jahr 2015, – zwei Jahre sind vergangen! – ein noch turbulenteres Griechenland: die Forderungen der Griechen nach Reparationen werden härter. Doch die deutsche Regierung und (von mikroskopischen Ausnahmen abgesehen) die Parteien halten das für dreist. Es gäbe ja nicht einmal einen Friedensvertrag.
.
Wer ist hier dreist?
.

Es gibt ein Beispiel, das die nicht zu überbietende Verlogenheit der deutschen Politik auf eine so unglaublich einfache Weise zeigt, daß es Einem den Atem verschlägt: die “Judenbücher”. Da wurden in der Hitler-Zeit Bücher gestohlen und danach in Lagern, Archiven und Bibliotheken verstaut. Obwohl die Herkunft bekannt war. Obwohl eindeutig klar war, daß hier ein Verbrechen begangen wurde. Und wird.

Die Judenbuecher und das Vergessen

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/PR_fuer_Deutschland/Bremer_Uni_Schluessel_2009_04_p4_Judenbuecher_1.jpg
[Scan der Seite 4 des “Bremer Uni-Schlüssel”, Nr. 106, der Hauszeitschrift der Universität Bremen vom April 2009]

.

2009. 64 Jahre nach Ende des Krieges! 64 Jahre! Dabei hätte man doch nichts anders tun brauchen als die Bücher zurückzugeben.

BÜCHER! Ganz einfach Bücher. Bücher, die in Regalen oder Kartons herumstehen. Bücher, die nicht mal einen besonders hohen materiellen Wert haben. Bücher, die herumstehen zu haben keinen Vorteil bringt.

Bücher, die Einem nicht gehören!

Milliarden Euro? Nein, nicht einmal diese lumpigen Bücher zurückzugeben hat man sich bequemt.

Aber Menschen, die ihre Abscheu gegen das Nazi-Regime kundtun, indem sie zum Beispiel ein durchgestrichenes (!) Hakenkreuz öffentlich zeigen, die werden von der deutschen Justiz angezeigt. Und verurteilt.
.

Die Gesetze über Nazi-Embleme und sonstwas, diese Gesetze sind nichts als ein einziger Betrug, nichts als eine verrottete, niederträchtige Lüge. Es geht weder den Politikern noch der Justiz um Gerechtigkeit, und schon gar nicht um die Menschen. Und am allerwenigsten um Menschlichkeit, um Mitgefühl für die Opfer des Nazi-Regimes. Nein, es geht einzig und allein darum, einen Gesslerhut hoch zu halten.

Damit bricht die ganze angebliche “Betroffenheit”, bricht die ganze Heuchelei zusammen. Es ist alles nichts als eine einzige Farce.
.

Nun, es gibt Jemanden, der diese Verlogenheit all die Jahre immer und immer wieder kritisiert hat, vor allem auch den nicht vorhandenen Friedensvertrag. Wer? Die Rechtsradikalen – wenn auch mit anderen Absichten.

Mutet es nicht seltsam an, daß – und wie sehr! – die Rechtsradikalen recht haben? Ausgerechnet die! Keine Satire kann diese Groteske überbieten.
.
.
Das Wort “Friedensvertrag” stammt nicht von mir. Schauen Sie sich die Nachrichten an. Sehen Sie und hören Sie, wer davon spricht, daß es keinen Friedensvertrag gäbe, und, weil es keinen Friedensvertrag gäbe, Griechenland keine Reparationen bekommen würde.

Es gibt einen “2+4-Vertrag”. Genau! Der in Wahrheit ein Friedensvertrag ist, auf seine Weise, aber nicht Friedensvertrag heißt. Weil man das Wort nicht wollte. Weil man ganz bewußt betrügen wollte.

Diese Situation sprengt jede Vorstellungskraft.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin