Archive for March 27th, 2015

Müssen die Bürger sich über Vorgänge in Deutschland im Ausland informieren?

Friday, March 27th, 2015

Nach dem Lautwerden des Begriffs “Lügenpresse” zeigte sich – wieder einmal -,daß der Journalismus in Deutschland erheblich an Ansehen verloren hat.

Hier eine Studie:

http://meedia.de/2015/03/19/studie-nur-taxifahrer-haben-mehr-vertrauen-eingebuesst-als-journalisten/

Nach dem nun erbrachten Beweis, daß kein Flieger oben bleibt, sollte man sich ansehen, was alles runter kommt.

Vertrauen in Piloten haben:
————————————
2002 91%
2005 96%
2010 92%
2014 87%
2015 82%

Nach 2001 (wie war der Wert VOR 2001 ?) waren es 2002 91%, die dann aber auf 96% stiegen.

Und jetzt? Flugbranche und Piloten auf Sinkflug… Zu recht. Die Fehler in den Sicherheitskonzepten deutscher Flugunternehmen sind katastrophal. Diese Fehler sind nicht aus Versehen entstanden, sondern in eiskaltem Kalkül. Das Ausland zeigt, wie man es besser macht.

Technik in Deutschland ist generell eine verheerende Katastrophe. Bahnreisende können sommers wie winters Lieder davon singen.
.

Daß der Massenmord nicht nur den Flieger runter bringt, sondern auch die Medien … ,das sollte man sich sehr genau ansehen.

Die Auseinandersetzung um Berichterstattung und Zensur, da geht es – schon wieder – ans Eingemachte. Müssen die Bürger sich über Vorgänge in Deutschland im Ausland informieren, weil die deutschen Medien – SCHON WIEDER – versagen?
.

Der Journalismus tut sich auch keinen Gefallen, Dünnbrettbohrer und Animateure als Richtschnurpeilgehilfen zu holen.

http://meedia.de/2015/03/27/trauern-in-live-tickern-medien-und-der-flugzeugabsturz/

Wenn man die Speerspitze der Information und Bildung sein will, wenn man sogar auf eine “Ethik” pocht, dann ganz bestimmt nicht mit jener Brühwürfelsuppe, aus der Pfaffen und “Trainer” ihre warmen Worte verlöffeln!
.

Und noch etwas: Kann es sein, daß in Haltern tatsächlich Absperrbänder aufgehängt werden mußten – um Journalisten zurückzuhalten?

Journalisten in Haltern? .....Schützt die Kinder!
(http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=8457)
(https://twitter.com/welt/status/581026312548040705)
.

Die Sache hat ja auch etwas in der Luft schweben: den Presserat. Wenn der Presserat sich erdreistet (was wohl in Arbeit ist) auch über Blogs herrschen zu wollen, dann hat selbstverständlich das gemeine Volk ein Wort mitzureden über die Zusammensetzung des Presserats – und dann werden dort einige, wenn nicht alle Sesselkleber in hohem Bogen rausfliegen.

Happy Landings!

—–
“Wer den Namen Andreas Lubitz nicht nennen will, sollte überlegen, seinen Presseausweis zurückzugeben”
http://meedia.de/2015/03/27/wer-den-namen-andreas-lubitz-nicht-nennen-will-sollte-ueberlegen-seinen-presseausweis-zurueckzugeben/

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin