January « 2016 « Folia lib.
Ein Shitstorm GEGEN die Verteidigung einer Frau
Tuesday 12 January 2016 @ 3:48 am

Was wiegt schwerer, das dumpfbackige Nachäffen einer orthographisch unterbelichteten Ausländerquatschtüte oder das Original derselben?

Ich weiß nicht, wer Rebecca Mir ist (Moderatorin von taff bei ProSieben) und was sie gesagt hat. Ich finde aber, daß die Medien genau das ernten, was sie gesät haben, indem sie unterbelichtete Quatschtüten als Haupt(sichselbst)darsteller in ihre Sendung geholt haben. Damit das Keiner falsch versteht: Ich meine jetzt nicht Rebecca Mir, sondern die Flut von Abfall, die sich jahrzehntelang immer stärker ergoß in und aus Sendungen, gegen die der real existierende Schantallismus noch ein Weidenröschen ist, und wo “Comedy” die angebliche Krone der Geschöpfung ist, wofür es sogar noch Grimme-Preise gibt.

Die normative Kraft des Faktischen, jetzt schlägt sie zu.

“”Klare Haltung”
#Pro7Boykott: Erst der Hass, dann der Shitstorm”
http://www.dwdl.de/nachrichten/54189/pro7boykott_erst_der_hass_dann_der_shitstorm/

Da das TV händeringend nach neuen “Formaten” sucht, ein kleiner Vorschlag zur Göthe:

“Wissen vor Sieben” – jetzt neu mit orthographisch korrekter Schimpfwortlektion, jeden Abend die Top Ten Hates des Internets.”
.

Ach ja, einen hab ich noch: Fernsehen hat einen Bildungsauftrag.
.

Grüße an die Grammatikpolizei,

—–
“Warum schweigt Ihr? Keine Meinung zu den Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln, Hamburg und anderswo?”
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=8768

Comments Off on Ein Shitstorm GEGEN die Verteidigung einer Frau - Posted in Medienmafia by  



Die Sprache der deutschen Politik: der Dementativ
Sunday 10 January 2016 @ 3:32 pm

Sexuelle Übergriffe sind nichts Neues, erst recht nicht bei DIESER Kanzlerin. Ist sie es doch, die von ihrer Kanzel herab verkündete, daß religiös Wahnsinnige Kindern die Vorhaut abschneiden dürfen MÜSSEN. In Deutschland. Vorsätzliche Körperverletzung an Kindern. Erlaubt per Gesetz. In Deutschland. Und DIESE Kanzlerin Angela Merkel will das!
.

Griechenland ist ein Opfer des Zweiten Weltkriegs. Reparationen bekommt es nicht. Warum nicht? Weil es keinen “Friedensvertrag” gibt. In der Tat: Es gibt keinen. STATT DESSEN gibt es einen “2+4-Vertrag”. Der in Wahrheit ein Friedensvertrag ist, auf seine Weise, aber nicht “Friedensvertrag” heißt. Weil man das Wort nicht wollte. Weil man ganz bewußt betrügen wollte.

“Deutschland schuldet Griechenland Reparationen”
http://ariplex.com/folia/archives/957.htm

Griechenland wird um mehrere Milliarden Euro betrogen, nicht nur von der deutschen Politik, sondern auch von den Mittätern bei diesem Betrug. Nicht umsonst heißt es “2+4”.

Deutschland ist das Land der Kinderschänder und der Betrüger. Und einer Kanzlerin, die genau dies will.
.

Wenn sie nicht kriegt, was sie will, diese Kanzlerin, dann “ist das nicht mehr mein Land”. Aus der Kindererziehung kennt man dieses Phänomen. Bei Schwererziehbaren erst recht…
.

Diese Kanzlerin, sie lädt ein. Flüchtlinge lädt sie ein. “Wir schaffen das”, sagt sie. SIE muß ja auch nicht dafür arbeiten und dafür leiden. SIE bezieht ein dickes Gehalt und wird eine dicke Rente bekommen. SIE ist finanziert. IHR geht es gut. Fett schwimmt oben.
.

Es schwimmt. Aus Afrika schwimt eine wahre Flut in Richtung Deutschland. 2015 waren es 1,1 Millionen Flüchtlinge. Aber es sind immer noch mehr als 10 mal soviel unterwegs!
.

WER da angeflutet kommt, ist ein weiteres Problem. Echte Flüchtlinge sind es kaum, denn echte Flüchtlinge können das Geld für die Schleuser gar nicht bezahlen. Was kommt, sind in der Mehrzahl gut durchorganisierte und über ihren Familienclan gut abgesicherte junge Männer.
.

Wie sich SOLCHE gute Organisation dann in Deutschland zeigt, der 31.12.2015, Silvesterabend in Köln, gibt darauf einen kleinen Vorgeschmack: 1000 Männer langten zu. Selbstbedienung…

Mehr als 500 Strafanzeigen!

    [*quote*]
    ———————————————————–
    Zahl der Anzeigen steigt

    Datum:
    10.01.2016 10:19 Uhr
    Update: 10.01.2016, 22:42 Uhr
    […]
    Die Zahl der Strafanzeigen nach den Vorfällen an Silvester am Kölner Bahnhofsvorplatz ist weiter gestiegen. Inzwischen seien es 516, teilte die Polizei der Domstadt am Sonntag mit. In etwa 40 Prozent der Fälle werde unter anderem wegen Sexualstraftaten ermittelt. Zuletzt war die Zahl am Samstag mit 379 angegeben worden. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) geht davon aus, dass die Silvester-Angriffe auf Frauen organisiert waren.
    ———————————————————–
    [*/quote*]
    Mehr:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gewalt-in-silvesternacht-zahl-der-anzeigen-steigt-auf-516/12811388.html

.

Dunja Hayali, Journalistin beim “Morgenmagazin” des ZDF, schreibt bei Facebook:

    https://www.facebook.com/DunjaHayali/posts/933252126729288
    (Hervorhebungen von mir)
    [*quote*]
    ———————————————————–
    Dunja Hayali added 2 new photos.
    January 5 at 11:15pm

    VERWUNDBARKEIT

    „schade das sie nicht eine der frauen von köln in der silvesternacht waren, vielleicht hätte Ihnen das mal die augen geöffnet.“

    Bäng. Wieder so eine Nachricht. In meinem persönlichen Postfach. Um mir WAS zu sagen, David Riesberger? Dass Sie sich wünschen, ich wäre begrapscht, verhöhnt und beklaut worden? Schönen Dank auch. Gewalt gegen Frauen ist Alltag. Männer tun das Frauen ständig an. Auf jede erdenkliche Art. Sind Sie anders? Wie diese Männer in Köln, die das Dunkel ausnutzen, um Frauen zu belästigen, zu erniedrigen und zu beschmutzen, schreiben Sie mir einfach so, einfach so einen Satz in mein ganz persönliches Postfach. Und wenn ich Ihr Profil aufrufe, dann sehe ich NICHTS. Alles leer. Zeigen Sie mir Ihr Gesicht! Ich will Sie sehen. Ich will wissen, wer mich angreift. Sind Sie ein weißer, deutscher Mann? Selbst wenn, aber auch wenn nicht, mir ist es nämlich egal, ob sie schwarz, weiß, Christ, Muslim oder buntgestreift sind, denn es macht keinen Unterschied. Also wer gibt Ihnen das Recht, einer Frau Angst einzujagen? Gewalt gegen Frauen bleibt Gewalt gegen Frauen. Ob Sie das machen, Herr Riesberger, oder irgendein anderer Mann. Oder glauben Sie, Sie dienen einer höheren Sache? Deutsche Frauen beschützen? Oder gleich unser ganzes Land beschützen? Beschützen Sie mich auch? Das tun Sie nicht. Kann ich ja lesen. Diese Doppelmoral ist unerträglich. Warum tun Sie mir das an? Weil ich universelle Werte verteidige? Oder weil ich eine Frau bin, deren Eltern zufällig nicht in Deutschland geboren sind? Das kann ich mir jetzt wohl aussuchen. Beides ist erschreckend.
    Die Vorgänge in Köln, Hamburg, Stuttgart sind kein Auswuchs einer speziellen Kultur. Die Vorgänge sind ein Fall für die Polizei und die Staatsanwaltschaft. Das, was passiert ist, ist unerträglich und gehört vor Gericht. Egal welche Männer. Egal welche Frauen. Egal ob diese Frauen einen Minirock oder einen Schleier tragen. Egal ob auf dem Münchner Oktoberfest, in der U-Bahn oder auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln. Gewalt gegen Frauen ist so normal, ist so alltäglich, dass nur noch selten echte Empörung aufkommt. Nun ist sie da. Aber vor allem, weil diese Gewalt eine neue Dimension und damit einen Neuigkeitswert erreicht hat. Und es ist in der Tat beängstigend: Männer schließen sich in Horden zusammen, organisiert oder nicht, um gemeinsam auf die Jagd zu gehen. Da muss man keine Frau sein. Die Angst kann jeder nachfühlen, ob Frau, Mann, jung, alt, schwul oder sonst was. Und ich darf wie jede andere Bürgerin und jeder andere Bürger dieses Landes erwarten, dass ich vor solchen Übergriffen geschützt werde. Ebenso dürfen Schutz Suchende, die sich hier völlig legal aufhalten, von diesem Land erwarten, dass sie nicht von Waffenträgern, Feuerlegern oder anderen Gewalttätigen bedroht werden. Worte können auch schwer verletzen. Das ist kein Kavaliersdelikt. Wir sind alle gleich. Verwundbar. Wer beschützt uns vor Ihnen, Herr Riesberger?
    ———————————————————–
    [*/quote*]

“Bäng. Wieder so eine Nachricht. In meinem persönlichen Postfach. Um mir WAS zu sagen, David Riesberger?”

Wer des Lesens mächtig ist, SIEHT das doch!: “vielleicht hätte Ihnen das mal die augen geöffnet.“ Dunja Hayali zitiert diese Worte auch noch. Um dann in einer Wortorgie über den Schreiber herzufallen, gipfelnd in dem Schlußsatz “Wer beschützt uns vor Ihnen, Herr Riesberger?”

“Diese Doppelmoral ist unerträglich.” schreibt sie. Daß ihre eigene Doppelmoral unerträglich ist, sieht sie natürlich nicht. Will sie auch nicht sehen. Kein Wunder also, daß – als sie auf Kritiker – “zugeht” – die vernünftigen Kritiker davon herzlich wenig halten und es sich nur solche finden, die sich in ihrer Einfalt als Pinsel vorführen lassen, so daß der Fernsehzuschauer gezeigt bekommt: Die Kritiker der Frau Hayali sind nix, hiermit wieder bewiesen…

So kann man Fernsehen auch machen. Journalismus ist DAS allerdings nicht.

Aber es geht nicht nur um einen Journalisten, es geht um die gesamte Medienmeute in Deutschland, die (sieht man von ein paar Ausreißern ab) nahezu einhellig tönt, daß es NICHT Ausländer sind, die da… Und so weiter. Immer die gleiche Leier.

Das Wort “Lügenpresse” kennen diese Herrschaften aber schon. Bei “Pegida” flog es ihnen um die Ohren. Und “Pegida” muß nun wieder herhalten für die neuen Angriffe der Medienmeute.

Was, wenn es “Pegida” nicht “gäbe”? Kein Problem, Hitler und die Seinen waren groß im Erfinden von imaginären Gegnern, und “der Klassenfeind” kam auch noch dran, im anderen Deutschland – und überhaupt.
.

“Netz gegen Nazis” schreibt:

http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/silvesternacht-k%C3%B6ln-organisiertes-verbrechen-nicht-enthemmte-fl%C3%BCchtlinge-10812

[*quote*]
———————————————————–
Silvesternacht in Köln: Organisiertes Verbrechen, nicht enthemmte Flüchtlinge

Haben in Köln zu Silvester alkoholisierte, enthemmte “Nordafrikaner” oder gar ausgehungerte Flüchtlinge Jagd auf deutsche Frauen gemacht, um sie sexuell zu belästigen? Nein, es handelt sich um organisiertes Verbrechen zum Zweck von Diebstahl – ein klarer Fall für Staat und Polizei. Das macht es für die betroffenen Frauen nicht besser, es ist aber wichtig, um nicht rassistische Ressentiments zu schüren – und Gegenmaßnahmen zu entwickeln.
[…]
Anders, als erste Presseberichte suggerierten, handelt es sich nach bisherigem Informationsstand also nicht um enthemmte Männer, nicht um Flüchtlinge, nicht um Muslime, sondern um polizeibekannte Intensivstraftäter mit klarer krimineller Motivation, die diese allerdings zu massiven Sexualdelikten ausdehnten. Nach Silvester waren rund 30 Delikte angezeigt , inzwischen liegen rund 90 Anzeigen vor, darunter 15 wegen sexueller Belästigung und eine wegen Vergewaltigung (vgl. Ksta)
———————————————————–
[*/quote*]

Keine Flüchtlinge. Nein. NIEMALS!

Wie war das noch mit der Doppelmoral?
.

Diese Politik, die – was immer wieder vergessen, bzw bewußt unterschlagen wird – auch ganz entscheidend von den Medien gemacht wird, diese Politik ist wirren Geistes. Weniger in der deutschen, aber mehr in der amerikanischen Literatur wird als “Kompartmentalismus” (“compartmentalism”) das geistige Brett im Kopf beschrieben, mit dem die Parallelweltexistenz im Hirn separierend betrieben wird.

Fundstelle für das Wort unter anderem:

http://www.germananthropology.com/cms/media/uploads/4e53c1e546bf5/interview_4f26db2124850.pdf

http://www.oxforddictionaries.com/us/definition/american_english/compartmentalize
.

Wie tief im Hirn muß das Brett stecken um die Geschehen in den deutschen Städten (es war nicht nur Köln!) und um SOLCHE WORTE zu leugnen?:

'Ich töte sie'-Zettel in Köln

Mehr dazu:

“Nach Silvesternacht in Köln „Ich töte sie“ – Polizei findet Übersetzungszettel bei Verdächtigen”
Erstellt 08.01.2016
http://www.ksta.de/koeln/sote-deutsch-arabischer-uebersetzungs-zettel,15187530,33480596.html
.

Die Sprache der deutschen Politik, das ist der Dementativ. Bei den Politikern UND bei den Medien. Solange die Medien in ihrer geistigen Korruptheit sich im Dementativ ergehen, so lange können die Politiker ruhig weiterpfuschen und weiter Kindern schänden lassen und weiter Millionen Pseudoflüchtlinge ins Land lassen.

Nehmen wir doch nur mal ein einziges Detail: 1 Million Flüchtlinge bei Kosten von 1000 Euro pro Person, das macht 1 Milliarde Euro. Mindestens. Pro Monat. Woher kommt plötzlich das viele Geld für die Flüchtlinge? Wo war das Geld bisher? Warum war dieses Geld vorher nicht da FÜR DIE SCHON VORHANDENEN Armen, Alten und Kranken in diesem Land?

Die deutsche Politik, das sind gemeingefährliche Hochstapler, die ungehindert und ungebremst Europa in den Untergang fahren. Mehr als 300 Millionen Menschen werden Opfer einer Handvoll Suppenkasper…

—–
“Einmal Opfer – immer Opfer”
https://numeri249.wordpress.com/2016/01/10/einmal-opfer-immer-opfer/

Comments Off on Die Sprache der deutschen Politik: der Dementativ - Posted in Hochkultur,Polit-Mafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Recycling?
Friday 1 January 2016 @ 6:58 pm

2.1.2016:

Morgen wird zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit eine bemannte Rakete auf dem Mond landen.

Deja-vu?

Deja-vu!

Deja-vu!

Wenn die Zeitungen die Kanzler-Reden und die Aktienkurse mit der gleichen Begeisterung recyceln, wird das Leben so richtig interessant. Was bringt der “Berliner Kurier” demnext? Claire Waldoff? Oder doch schon diesen Jungspund, diesen Kiesinger?
.

Grüße vom Murmeltier

PS: “Regividerm” ist ein ausgemachter Schwindel. Klingelhöller, der “Erfinder”, ist inzwischen verstorben. Die Salbe wird seit geraumer Zeit unter anderem in der Türkei an Ahnungslose verkauft. Der WDR baute nach seiner damaligen journalistischen Bruchlandung von 2009 (!) obendrein eine juristische Bruchlandung – und die gesamte Medienszene den größten Medienskandal der Nachkriegszeit.
Mehr dazu: http://www.kindersprechstunde.at

Comments Off on Recycling? - Posted in Medienmafia,tief unterhalb der mentalen Nulllinie... by  



Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin