nichts ist ohne folgen - the techno-logical society frontier

by Petra

----------------------------------------
Copyright © 1999-2001
Petra
and
Antares Real-Estate
----------------------------------------

[zurück zu Frontpage]


Die Deutschen hat man gefragt,
warum sie Hitler nicht verhindert haben.

Euch wird man fragen,
warum Ihr Java(script) nicht verhindert habt.


9.12.1999

Krieg im Internet:
Sabotage der Suchmaschinen

Drohungen interessieren mich nicht und werden in den Müllleimer geworfen. Wenn sich aber jemand erdreistet, meine Site aus den Webmaschinen auszutragen, werde ich ungemütlich. Wenn ich aber auch noch feststellen muß, daß sogar der ganze Server ausgetragen wird, auf dem meine Website ist, dann bedeutet das Krieg...

Was ist geschehen? Seit November wird die ganze Domain http://www.ariplex.com bei mehreren Suchmaschinen ausgetragen. Folge: Einbruch der Besucherzahl einiger betroffener Sites um die Hälfte.

Einer meiner Nachbarn hat als erstes einen Redakteur bei der "c't" informiert. Der war über die Sache auch schockiert; er hatte von dem Fehler der Suchmaschinen nichts geahnt. (Dabei hatte die "c't" gerade einen Artikel über Suchmaschinen gebracht...)

Die Austragung kommt zustande aufgrund eines ungeheuerlichen Fehlers in den Web-Seiten der Suchmaschinen. Man kann nämlich bei manchen Suchmaschinen fremde URLs austragen. Es findet weder eine Überprüfung der Legitimation noch irgendwelche Überwachung des Betreffenden statt, der dies tut. Ein weit offenes Tor für Kriminelle und Psychopathen.

Der Punkt ist doch der: Wenn es möglich ist, auf diese Weise jemanden auszutragen, kann man - insbesondere bei Firmen, die ausschließlich im WWW arbeiten - diese Firmen in den Ruin treiben, indem man sie aus den Suchmaschinen "abschießt".

Bei den Viren-Scannern und -Reparaturprogrammen ist der beste Freund der Hersteller der Viren-Scanner und -Reparaturprogramme der Viren-Programmierer. Bei den Suchmaschinen-Killern könnte sich Ähnliches anbahnen. Bislang zahlen Firmen und Privatpersonen horrende Beträge für Eintragsdienste, die die URLs der Firmen und Privatpersonen in die Suchmaschinen eintragen. Da durch die wahrhaft idiotische Lücke Kriminelle jederzeit (!) und immer wieder (!) die Einträge zerstören können, sind die Firmen und Privatpersonen in Zugzwang...

Ich habe mir willkürlich einige Suchmaschinen herausgesucht und nachgeprüft, inwieweit eine Austragung möglich ist.

http://www.vindin.nl
add URL: ???
remove : ???
Zeit bis zum Eintrag: ???
Benutzt Javascript und Cookies. Finger weg!


http://www.vinden.nl
add URL: ja, aber wie ? Timeout... 
remove : ???
Zeit bis zum Eintrag: ???


http://www.hotbot.com
add URL: einfach
remove : nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: bis zu 60 Tage 


http://www.yahoo.com
add URL: einfach
remove : vorhanden                    ****
Zeit bis zum Eintrag: ? 


http://www.AltaVista.com       
add URL: ja 
remove : vorhanden                    ****
Zeit bis zum Eintrag: "1-2 Tage"


http://www.euroseek.com
add URL: ja, aber riesige Schnueffelei
remove : ?
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://www.excite.com
add URL: einfach 
remove : nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: keine Angabe


http://www.advalvas.be
add URL: zu kompliziert /scheitert an Technik 
remove : anscheinend nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: nichts dazu gesehen 


http://www.allesklar.de
add URL: nur in RUBRIKEN!, neugierig, und man kriegt Spam...
remove : anscheinend nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: "Da wir sehr viele Anmeldungen und Änderungswünsche 
                       bekommen, kann die Bearbeitung einige Tage in 
                       Anspruch nehmen."


http://www.voila.fr
add URL: sehr leicht
remove : indirekt!
Zeit bis zum Eintrag: ? 


http://www.yell.co.uk     "direct marketing", Finger weg!!! 
add URL: nicht gefunden
remove : erst recht nicht gefunden
Zeit bis zum Eintrag: nichts


http://www.snap.com 
add URL: ?
remove : ?
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://www.nl-menu.nl/nlmenu/admin/aanmeldform.html
add URL: einfach: 
remove : nichts gesehen
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://www.webwatch.be/
add URL: einfach, aber schwer zu verstehen wegen des unuebersichtlichen Formulars
remove : ??? hat Passwort
Zeit bis zum Eintrag: 24 Stunden 

http://www.columbus-finder.de 
add URL: ja, sehr einfach
remove : anscheinend nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://francite.com/i3dpro/francite.exe/catego=18&fichier=ajoutcatego.htm
add URL: sehr einfach durchzuführen, wenn man sich durch das 
          "Design" hindurchgefunden hat... 
remove : anscheinend nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: 1-7 Tage
Wenn man sich eingetragen hat, kommt die Überraschung: Links für VIELE Eintragungen [*]: [*] Auf diesen Punkt werde ich am Ende meines Texts zurückkommen. Er erweist sich als außerordentlich wichtig!

http://submit.ecila.com/french/add.html 
add URL: ja, sehr einfach, FALLS man akzeptiert wird... 
remove : anscheinend nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: ?

 
http://www.webcrawler.com/info/add_url/ 
add URL: ja, sehr einfach
remove : anscheinend nicht vorhanden 
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://newtoo.manifest.com/cgi-localbin/WhatsNewToo/submit-wnt 
add URL: ja, sehr einfach
remove : ???
Zeit bis zum Eintrag: ?

http://www.looksmart.com/
add URL: einfach
remove : anscheinend nicht möglich
Zeit bis zum Eintrag: ?


Magellan: identisch mit Excite!
http://www.excite.com/info/add_url/thanks/?url=http://www.ariplex.com/&email=nooneathome@ariplex.com&country=US&brand=magellan
add URL: einfach
remove : anscheinend nicht möglich
Zeit bis zum Eintrag: 2 Wochen 


http://hotlava.erupt.com 
add URL: einfach
remove : anscheinend nicht möglich
Zeit bis zum Eintrag: ?  


http://www.sharelook.de
add URL: einfach
remove : anscheinend nicht möglich, aber Zerstörung des Eintrags 
         möglicherweise durch "Änderung" zu erreichen  
Zeit bis zum Eintrag: ?  


http://www.toile.qc.ca/quebec/inscription.html 
add URL: einfach
remove : anscheinend nicht möglich, aber Zerstörung des Eintrags 
         möglicherweise durch "Änderung" zu erreichen  
Zeit bis zum Eintrag: ?  


Yahoo Europe
http://fr.yahoo.com/ 
http://de.yahoo.com/ 
add URL: einfach, ABER!: "handverlesene" Einträge, Leistung schwach 
remove : anscheinend nicht möglich
Zeit bis zum Eintrag: ?  


http://galaxy.einet.net/cgi-bin/annotate?/galaxy 
add URL: einfach
remove : anscheinend nicht möglich 
Zeit bis zum Eintrag: ?  

http://www.NationalDirectory.com 
add URL: einfach
remove : Es wird zwar von "add/remove" geredet, aber es bleibt unklar, 
         wie das geschehen soll
Zeit bis zum Eintrag: ? 


http://www.searchspot.com/ 
add URL: ??? nichts gefunden 
remove : ??? nichts gefunden
Zeit bis zum Eintrag: ?  nichts gefunden


http://www.4a2z.com/suggest.shtml 
add URL: sehr einfach 
remove : scheint nicht möglich zu sein
Zeit bis zum Eintrag: ?  


http://www.ah-ha.com
add URL: versteckt bei "Chat": z.B. bei der Ausgabe des Ergebnisses 
         einer Suche 
         oder bei http://pic6.infospace.com/info.ahha/chat/chatreg.html 
         --> http://ah-ha.com/addurl/addurl.htm
remove : immerhin mit Email-Adresse... siehe http://www.ah-ha.com/noadult/
Zeit bis zum Eintrag: ?  


http://www.simplesearch.com/addurl/index.shtml 
add URL: einfach 
remove : scheint nicht möglich zu sein
Zeit bis zum Eintrag: ?  


http://www.rocketlinks.com 
Diese Firma will tatsächlich GELD!  
Unter diesem Aspekt sehe man sich die kleingedruckten Preise auf der deren Homepage an!

http://www.frodo.com/ 
add URL: nein, scheint nur eine Meta-Suchmaschine zu sein. 
remove : nein
Zeit bis zum Eintrag: nein


Ask Jeeves
http://ask.com/index.asp
add URL: nein, scheint nur eine Meta-Suchmaschine zu sein. 
remove : nein
Zeit bis zum Eintrag: nein


http://www.2trom.com/    --> Achtung! "Neighborhood Crime Check"
add URL: "TROM is a metasearch engine. This means that it has no local database;"
remove : nein
Zeit bis zum Eintrag: nein
Machen aber kommerziellen Eintrag in "3500 sites"...: http://submit.2trom.com


MetaGopher:
http://www.metagopher.com/index.html
http://pluto.metagopher.com/nph-gopher.go
add URL: nein, scheint nur eine Meta-Suchmaschine zu sein: 
          "Search Results for - 
          MetaGopher Uses: Yahoo!, AltaVista, Go Network, Hotbot, 
          LookSmart, GoTo, WebCrawler" 
remove : nein
Zeit bis zum Eintrag: nein


externe Suche mit AOL
http://search.aol.com
add URL: simpel, aber nur in "Rubriken"
         Der Antrag wird dann handverlesen. Wie schön... 
remove : gibt es nicht
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://www.mamma.com
add URL: nichts gefinden 
remove : ?
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://www.eule.de
addurl: einfach 
remove: ??? 
Löschen einer URL:
Zeit bis zum Eintrag: ?

http://www.spider.de
addurl: einfach 
remove: ? 
Zeit bis zum Eintrag: ?


aladin.de
http://www.aladin.de/intern/url/anmelden.html
addurl: einfach
remove: " [Geben Sie hier Ihre URL an.]"       ****
Zeit bis zum Eintrag: ?
Auf telefonische Anfrage eines unserer Nachbarn erhielt er zur Antwort, man sei gesetzlich verpflichtet, URLs austragen zu lassen. Das ist erstens sachlich falsch und zweitens ist der Gesetzgeber nicht so dumm, daß er Hinz und Kunz fremde URLs löschen läßt!
http://www.intersearch.de
addurl: einfach
remove: nicht gefunden
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://www.intersearch.at
addurl: einfach: http://www.intersearch.at/add.html
remove: nicht gefunden
Zeit bis zum Eintrag: ?

http://www.bellissima.de
http://www.bellissima.de/index3.htm
addurl: einfach: 
        http://www.bellissima.de/neueurl.htm: "Geben Sie hier Ihre URL an."
remove: nicht gefunden
Zeit bis zum Eintrag: ?


http://www.metasuche.de    direkter Eintrag einer URL nicht möglich 
Zu Metasuche.de gehören nach eigenen Angaben folgende Dienste:
- Bellissima.de
- Aladin.de
- Spider.de
- Eule.de
- Finanztrend.de
- Chatomania.de
- Internet-Bingo.de
- Heikes-Welt.de
- Wetternetz.de 
- MEGAMAIL.de

Fazit

Klappe zu, Affe tot...

So einfach geht das!

 

Anmerkungen

Bei http://francite.com/ kann man sich nicht nur sehr leicht eintragen, sondern bekommt ein unglaublich wichtiges Bonbon: In der Seite, die einem der Server ausgibt, sind viele Links für VIELE mit vorbereiteten Parameter (die man aber nicht sieht) zur Eintragungen in weitere Suchmaschinen:

Im Verhältnis zu den angeblich 1500 oder sogar 3500 Suchmaschinen im Netz handelt es sich hier nur um eine Handvoll. Trotzdem ist festzustellen, daß es selbst bei den wenigen, die ich getestet habe, erhebliche Schwierigkeiten gibt, weil die Suchmaschinen, zu denen man gelinkt wird, mit den übergebenen Parametern nicht zurecht kommen.

Damit stellt sich die Frage, wie ein Programm oder ein Eintragungsdienst mit diesen Parametern klarkommen soll. Letztendlich wird sich zeigen, daß die meisten Suchmaschinen NICHT mit der Eintragung zufrieden sind und sie rundweg ablehnen. Gutes Beispiel ist die oben aufgeführte Suchmaschine, die für einen Eintrag Geld will: Diese Suchmaschine wird jeden Eintrag per Programm oder Eintragsdienst zwangsläufig vernichten. Die hohe Zahl von 1500 bzw. 3500 Einträgen, die angeblich ausgeführt werden, dürfte somit ein Schwindel sein.

Vor allem vermisse ich eine eindeutige (!) Liste der Suchmaschinen, in die eingetragen wird. Wie sonst soll denn ein Kunde die ihm berechnete Leistung nachprüfen können? Und wie soll sich ein potentieller Kunde vorher von der Leistung überzeugen, wenn er nur die Zahl "1500" hingeworfen bekommt!?

Aber auch aus einem weiteren Grund ist die automatische Eintragerei sinnlos: Die meisten Suchmaschinen sind spezialisiert und nehmen entweder nur nationale (zum Beispiel Deutschland), regionale (zum Beispiel Quebec), manchmal sogar nur lokale (Stadtgebiet) oder sprachgebundene Websites auf (bestes Beispiel die hochgradig chauvinistischen frankophonen Suchmaschinen).

Um in einer anderssprachigen Suchmaschine eingetragen zu werden, müßte man den Eintrag in einer anderen Sprache vornehmen. Welches Programm oder welcher Auftragsdienst wird wohl die Beschreibung der Web-Site übersetzen...!?

Welchen Sinn macht es wohl, sich mit einer Website über Gastroenterologie in eine Suchmaschine für Fliesenleger eintragen zu lassen?

Im Zuge der immer stärker vorangetriebenen Regionalisierung und Spezialisierung wird die Zahl der Suchmaschinen steigen, die Sinnlosigkeit des Eintrags in diese Suchmaschinen aber gleichermaßen.

Suchmaschinen wie Yahoo und Search-AOL, die "handverlesene" Eintragungen machen, tun so, als ob sie mit dieser Arbeitsweise zu einer Verbesserung der Qualität beitrügen. Doch das ist nicht der Fall. Es ist ja nicht einmal möglich, der rasant steigenden Flut von Web-Sites bzw. Web-Seiten MASCHINELL Herr zu werden. Wie sollte man es dann von Hand schaffen!?

Die Qualität einer Suchmaschine kann sich auschließlich darin ausdrücken, VIELE Web-Sites zu erfassen. Die angebliche Qualitätssteigerung durch manuelle Bearbeitung steht dem um 180 Grad entgegen und ist nicht nur ein Witz, sondern ein Betrug an ihren Lese-Kunden. In Wahrheit ist es hier nämlich ebenso wie bei den Suchmaschinen wie z.B. Altavista: Es wird immer mehr Werbung eingebaut. Und je weniger Konkurrenz es gibt, desto besser für die Werbung. Man kann sich seinen Platz (möglichst weit oben in der Trefferliste) problemlos kaufen. Je meld Geld man auf den Tisch legt, desto besser die Plazierung. Suchmaschinen sind käuflich!

Durch das Handverlesen wird letztlich auf diejenigen, die in dieser Suchmaschine eingetragen sein wollen, ein mehr oder minder starker Druck ausgeübt: Sie werden in die Tasche greifen müssen...

Und noch eines wollen wir bitte nicht vergessen: Die Suchmaschinen verüben eine unerträgliche Zensur!!! Bei den handverlesenen Eintragungen ist ohnehin klar, daß an Lust und Laune und dem Wohlwollen des jeweiligen Bearbeiters beim Suchmaschinenbetreiber liegt, ob man nun eingetragen wird oder nicht. Aber auch andere Suchmaschinen, die rein automatisch arbeiten, betreiben eine Zensur.

Ein Teil der Zensur erfolgt durch den Zwang, in Meta-Tags die Inhalte der jeweiligen Webseite anzugeben. Und Dinge wie PICS wollen wir dabei erst recht nicht vergessen!

Eine sogar noch größere Zensur erfolgt durch die Auswahl der URLs, die den Lese-Kunden bei ihren Suchen ausgegeben werden: Was weit hinten liegt, hat keine Chance, ist weg vom Tisch, tot. Mundtot. Die alles entscheidende Frage, wie denn die "Ratings" der einzelnen Suchmaschinen funktionieren, bleibt im Dunkeln.

Ein Kriterium mancher Suchmaschinen ist die Zahl der Links, die auf eine Site verweisen. Aber woher soll denn die Welt von einer Website wissen, wenn diese in den Suchmaschinen nicht zu finden ist!? Ein Link kann doch erst eingerichtet werden, NACHDEM die Website von Anderen in den Suchmaschinen gefunden wurde!

Auch die Zahl der Links auf andere Websites kann ein Kriterium sein. Aber wie soll man Links auf andere Websites machen, wenn es kaum welche gibt, die den Qualitätsansprüchen desjenigen genügen, der seine Seite macht!?

Zur Zeit ist nicht einmal 1/4 aller Webseiten in den Suchmaschinen erfaßt. Suchmaschinen, die - wie Alexa - das ganze Netz VOLLSTÄNDIG in ihren Datenbanken erfassen wollten, sind damit zwangsläufig zum Scheitern verurteilt. Alexa hat dies nach mehr als 1 oder 2 Jahren erkannt und sich seither auf die Schnüffelei verlegt: Den Surfern wird ein Programm mitgegeben (bzw. ist heute in manchen Browsern integriert), das sich beim Browsen einklinkt und sämtliche besuchten URLs direkt an Alexa meldet. Damit hinterläßt der Surfer freiwillig eine Spur. Ein Teil der Suchmaschinen benutzt diese Spur und bevorzugt die hierbei am meisten angesteuerten URLs. Kein Wunder also, warum, man so viele Websites mit idiotischem Inhalt vorgesetzt bekommt: Die wurden eingesammelt, als Idioten Idiotensites angesteuert haben - und auch noch so idiotisch waren, sich freiwillig ausspionieren zu lassen. Das Netz verkommt zu einer Müllhalde von geistig Unterprivilegierten.

Suchmaschinen sind schon lange nicht mehr wertfrei, sie sind zu Werbeträgern verkommen, die Information nur noch gegen Geld abgeben. Und eine geldwerte Leistung ist es auch, wenn man als Surfer sich die Werbung ansehen muß, die einem von den Suchmaschinen auf den Bildschirm geschrieben werden!

Die letzten noch einigermaßen sauber arbeitenden Suchmaschinen sind die von Universitäten. Doch in dem Maße, wie die Bildungsinstitutionen immer mehr ein käufliches Anhängsel von Industrie und Handel werden, werden diese Bildungsinstitutionen vergewaltigt werden - oder sich freiwillig verkaufen, und damit auch ihre Schüler und Studenten. Früher hieß es, die Wissenschaft ist eine Hure. Dem können wir heute hinzufügen: Auch die Suchmaschinen sind Huren.

Eines der Grundprinzipien im Netz ist die Möglichkeit, im Fall eines Fehlers diesen zu umgehen. So heißt es. Wer Information sucht, muß sich daher auf immer weitere und längere und damit auch teurere Umwege machen, wenn er an brauchbare Information will. Mit anderen Worten: Auch angeblich freie Information gibt es nicht kostenlos!

Der Remove-Fehler ist nur einer von vielen Fehlern der Suchmaschinen. Er verhindert nicht, daß man an die Informationen kommt, die man such. Aber nur dann, wenn man lange genug sucht: Die meisten Suchen im Netz, die für mich durchgeführt werden, dauern im Durchschnitt nicht unter 6 Stunden!

 


Copyright © 1999-2001
Petra
and
Antares Real-Estate