Netzwerke und Seilschaften

Noni + Vereinte Nationen

Vereinte Nationen als Reklamevehikel mißbraucht


23.2.2004

Die Bombe

12.2.2004
30.1.2004
Die Nachricht schlägt wie eine "Bombe" ein:

Eine Bombe, fürwahr, und alle sind aus dem Häuschen. Fürderhin sind sie nur noch damit beschäftigt, der WELT die FROHE BOTSCHAFT zu verkünden, auf Web-Seiten, in Mailings, in Foren.

Und natürlich bei den MLM-ern selbst:

Das ist, bitte das zu beachten, der originale Wortlaut dieser Meldungen.

Mit eben solchen Meldungen werden zur Zeit mit schier überschäumendem Enthusiasmus Reklamebreitseiten gefahren.

Reklame für ein Produkt, dem medizinische Wirkung zugesprochen wird (Beweise dafür haben wir schon veröffentlicht: [*].) Reklame für ein Produkt, das aber laut EU-Kommission KEINE medizinische Wirkung hat, und nur wegen des Fehlens medizinischer Wirkung als Lebensmittel verkauft werden darf.

Worum geht es im einzelnen?

Zunächst ist da ein "ICCC", (= "International Council of Caring Communities").

Dieses ICCC hat einen Preis vergeben.

Also: Wer auch immer der, die oder das ""ICCC" ist, es wird ein Preis verliehen. Das ist eine Auszeichnung. Das ist gut. Das zeigt, daß der Empfänger ein guter Mensch oder eine gute Firma ist. Daß er etwas geleistet hat. Also etwas Positives.

Aber das ist noch lange nicht alles, denn es ist nicht irgendwer, der den Preis vergibt, sondern

Eine globale Organisation, eine von DEN GUTEN, mit internationalem Ansehen, verleiht einen Preis. Daß es nicht die Zentrale, "ganz oben", ist, sondern nur eine "Unterorganisation", tut der Sache keinen Abbruch.

Glauben Sie das wirklich?

Lassen Sie uns nachprüfen. Dank der Recherchemöglichkeiten des Internets können wir doch jederzeit die Server der UN oder anderer Organisationen durchsuchen.

Ich werde Ihnen das jetzt in 2 Schritten demonstrieren. Zunächst sehen wir uns die UN und das ICCC an. Dann widmen wir uns einem der Beteiligten.

Recherchen bei den UN

Fazit:

Eine Gruppe von Bürgern (!) kann bei den UN als Berater akzeptiert werden. Hierzu muß die Gruppe bestimmte, relativ einfache Bedingungen erfüllen. Im wesentlichen muß sie Transmissionsriemen für die UN sein und zum Beispiel über Pressearbeit über die UN informieren. Was braucht man dazu anderes als Geld? Mit diesem Geld bezahlt man Drucksachen, etc. Oder man betreibt Fernsehsender. Und schon geht es...

Es gibt 3 Typen von Beratern:

Das "ICCC" ist nach eigenen Aussagen (!) eine solche Gruppe mit "besonderem Konsultativstatus".

Das "ICCC" ist also mitnichten eine Unterorganisation der UN! Eine derartige Behauptung (wie oben in der 1. Meldung) ist somit schlichtweg falsch.

Daraus folgt, daß nicht die UN einen Preis vergibt, sondern nur die Bürgergruppe mit Namen "ICCC". Anderslautende Behauptungen (siehe oben!) sind schlichtweg falsch.

Eine Behauptung lautet inzwischen, die "ICCC" würde von den UN gesponsort. Doch auch diese Behauptung ist falsch.

Ob die Falschmeldungen aus Unkenntnis oder mit Absicht verbreitet werden, wird im Einzelfall zu prüfen sein. Sicher ist, daß die interne Verlautbarung von "TNI" ("Tahitian Noni International", früher "Morinda, Inc.") mindestens mißzuverstehen ist, vielleicht sogar falsch ist, daß dies aber sehr raffiniert getarnt wird. So sehr getarnt, daß die erste Meldung die interne Verlautbarung durch "TNI" ahnungslos (?) falsch weitergibt.

So entstehen falsche Meldungen...

Natürlich ist ein Hersteller auch für solche falschen Meldungen voll verantwortlich - dies um so mehr, je intensiver und großräumiger die falschen Meldungen verbreitet werden!

 

Im Speisesaal des Bundestags...?

Die 1. Meldung beruhte auf einer INTERNEN Verlautbarung von TNI, die wir von außen nicht nachprüfen können. Aber TNI hat eine Web-Site, in der auch eine Sparte für Pressemeldungen ist. Dort heißt es mit Datum 19.1.2004:

Unter der gleichen URL lautet die dort stehende Meldung nach dem 11.2.2004 jedoch:

Im Speisesaal der UN... Und das war es auch schon!

Wäre es im Speisesaal des Deutschen Bundestags gewesen, hätten die Meldungen "Preis des Bundestags" gelautet...?

 

Chaos...

In der folgenden Pressemeldung von Tahitian Noni International, die in deutscher Sprache im WWW steht, ist als Datum der 12.2.2004 angegeben. Aber ob das wirklich das Datum ist, an dem die Meldung verschickt wurde --- und an welchem Tag sie ins WWW gestellt wurde, kann ich nicht erkennen...

Von wem stammt diese deutsche Fassung? Vom VWD? Von der Firma Tahitian Noni International? Oder von noch jemand ganz anderem...?

Weder "ICCC" noch UN werden in der Pressemeldung als beteiligte Elemente erwähnt.

Erstaunlich ist auch der explizite Hinweis: "im UN-Gebäude":

Dieser Zusatz stammt anscheinend nicht von Tahitian Noni International, sondern von "*vwd/PRN"...

Die "ICCC" wird nicht erwähnt, sondern ""die Regierung Französisch-Polynesiens":

Der Preis wurde "überreicht" - aber wer hat ihn gestiftet... !?

Nach dem 11.2.2004 lautet die Meldung bei :

Demnach war TNI selbst der Gastgeber, zusammen mit Edouard Fritch of Tahiti Nui. Letzterer ist NICHT die "Regierung von ...", sondern nur eine natürliche Person.

Die Meldung vom 19.1.2004 lautete noch :

Eine Anfrage beim "ICCC" ergab, daß diese Organisation den Preis hat vergeben wollen:

Die Antwort von "ICCC":

Nachfrage:

Ist Presseinformation abhängig vom Verlag...?

* * *
 
Üblicherweise ist bei einer Veranstaltung der Gastgeber auch derjenige, der den Preis vergibt.

Daß eine Firma eine Veranstaltung macht, sich dort einen Preis durch eine Gruppe verabreichen läßt, die Übergabe durch jemand anderen erfolgt - und der Preisspender nicht mehr erwähnt wird, das setzt wirklich Maßstäbe...

Maßstäbe für eine Firma, die inzwischen mehr als 2 Milliarden Dollar umgesetzt hat und deren wichtigster Reklamemotor der Fälscher Neil Solomon ist...

 

Neil Solomon

Suchen mit "ICCC" und "UN" und "Solomon" liefert diesen Treffer:

Neil Solomon betreibt also eine Web-Site. Darin macht er Reklame für seine Bücher.

In seiner Web-Site schreibt Neil Solomon über sich:

Das sind (bitte aufpassen!) 2 (ZWEI) Titel. Neil Solomon ist sowohl

Neil Solomon ist beim "ICCC" mit von der Partie... als MITLGIED des ICCC. Da wird Einem so allerlei klarer, denn Neil Solomon ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Neil Solomon ist ein Fälscher.

Sehen wir uns diese von mir bereits im Jahr 2000 in http://www.ariplex.com/ama/ama_noni.htm zitierte Reklame an:

Hierzu ist festzuhalten :

 
DIESER Neil Solomon ist der Hauptreklameschreiber für Noni-Saft. Anscheinend ist er (jedenfalls nach Aussagen von MLM-ern) sogar Mitarbeiter von "TNI" (früher "Morinda, Inc.")

Und es ist eindeutig, daß die Behauptungen DIESES Neil Solomon unwahr sind. Seine "Studie" ist schlampig - und dann wurden die Daten auch noch gefälscht, siehe
Noni + gesundheitsbezogene Werbung / "Solomon-Studie" gefälscht...
(http://www.ariplex.com/ama/ama_no12.htm)

Und EBEN DIESER Neil Solomon ist der Direktor jener BÜRGERGRUPPE "ICCC", die als angebliche Unterorganisation der UN (oder sogar der UN selber) der Firma "TNI", dem Hersteller von Noni-Saft, einen Preis verleiht.

Ein wahrhaft leuchtendes Beispiel für soziale Verantwortung...

Aribert Deckers

 


hier geht's weiter !
[ HOME ]

Copyright © 2004 - 2008
Aribert Deckers
and
copyright © 2004 - 2008
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte von "Wehrhafte Medizin!" ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers