S * F * B

Server Freies Bremerhaven


Kostensenkung im Gesundheitswesen

Bremerhaven, 27.6.95

Kosten senken kann man auf 2 Weisen: 1. kein Geld ausgeben (was Schwachsinn ist, weil dann die Kranken auf der Strecke bleiben!), 2. Schäden rechtzeitig verhindern, um so die (weitaus höheren Folgekosten zu vermeiden).

Letzteres tun inzwischen die IKK Düsseldorf und die AOK Rheinland-Pfalz, welche Wohnungen auf "Wohngifte" überprüfen. Es ist bekannt, daß rund 30% der Bevölkerung unter Krankheiten leiden, die durch Wohngifte (Formaldehyd und andere Chemikalien, Pilze etc.) verursacht werden. Ist es den Krankenkassen in Bremerhaven auch bekannt, welche Kosten dadurch entstehen? Ist es den Krankenkassen in Bremerhaven auch bekannt, welche jahrzehntelangen Qualen die Opfer erleiden? Es ist nicht Aufgabe der Versicherten, die Krankenkasse zu schulmeistern. Aber es ist offensichtlich notwendig!

Armes Deutschland

e-Mail: sfb@ariplex.com

zurück zum vorigen Text
vorwärts zum nächsten Text



Copyright © 1993-1997
S*F*B - Server Freies Bremerhaven
and
Antares Real-Estate