S * F * B

Server Freies Bremerhaven


Bremerhaven, 13.11.2003

Dieser Leserbrief erreichte uns per Email:

Ein Slogan für Lehe

Die "Aufbruchstimmung im Stadtteil nutzen" soll man nach Meinung der "Nordsee-Zeitung" vom 18.7.2003, Seite 12. Nun ja, irgendwie muß man sich als Zeitung, die für die Misere mitverantwortlich ist, doch irgendwie wieder reinmogeln. "Das Wir-Gefühl stärken" schreibt sie in einer Zwischenüberschrift des Artikels. Tut sie auch, die "Nordsee-Zeitung". Wo sie sonst nichts zu melden hat, weil sie nichts zu melden weiß (woher denn auch, wenn man Nachrichten nicht zu erkennen versteht!), bringt sie ganz tolle Bilder und Schmalzstories über treue Leser. Natürlich mit Foto, um das Wir-Gefühl noch mehr zu stärken. Provinzmief vom tiefsten...

"Slogan für Lehe" ist ein Wettbewerb, ist eine Imagekampagne. Image gibt es gleich 3x als Vorschlag: "Lehe in Bewegung", "Lehe hat's in sich", "Lehe legt los". Eins stumpfsinniger als das andere.

Weil das alles gar zu traurig ist -und um das Wir-gefühl zu stärken!- falls doch jemand an überschäumender Phantasie leidet, gibt es auch ein Mitmachventil: Der Leser darf einen Vorschlag machen. Stärkt das Mitmachgefühl ungemein.

Der einfachste Slogan ist doch immer der beste: "Lehe hat Arbeit."

Wenn er doch nur wahr wäre...

 

Armes Deutschland

e-Mail: sfb@ariplex.com

zurück zum vorigen Text
vorwärts zum nächsten Text



Copyright © 2003
S*F*B - Server Freies Bremerhaven
and
Antares Real-Estate