Nördlich von Deutschland ist die Wissenschaft am Ende

Posted by

Nördlich von Deutschland gibt es ein kleines Land. Nicht ganz so weit weg wie Schweden, wo, wie man weiß, Trolle hausen. Aber dieses kleine Land, Dänemark, ist dennoch von großen Gefahren bedroht: von der Nordsee, von der Ostsee, von Deutschland, und, das ist das Schlimmste, von sich selbst. In Dänemark wird die Wissenschaft zu Grabe getragen. Wissenschaftminister, also Träger der Fackel der Weisheit, wurde dort ausgerechnet ein Vertreter des absoluten Leugnens von Forschung und Wissenschaft: ein Kreationist.

Die dänische Zeitungen “Politiken” meldete am 4.7.2015:

    [*quote*]
    ———————————————————————————–
    Politik 4. jul. 2015 KL. 14.23
    Videnskabsminister: Gud skabte Jorden

    Det er en skabende gud, der står bag Jorden, mener ny videnskabsminister.
    […]

    Esben Lunde Larsen blev valgt ind i Folketinget for anden gang med godt 11.000 personlige stemmer.
    ———————————————————————————–
    [*/quote*]
    Quelle:
    http://politiken.dk/indland/politik/ECE2745766/videnskabsminister-gud-skabte-jorden/

Dank des zur Zeit noch erlaubten elektrischen Internetzes war es möglich, von einem Ureinwohner des Landes eine Übersetzung der Meldung zu erhalten.

    [*quote*]
    ———————————————————————————–
    Science minister: God created the earth

    A creating god is behind the earth, the new science minister thinks.

    “I believe a creating god is behind.”

    Those were the words of the new minister for science and education Esben Lunde Larsen in an interview in “Jyllands Posten” [A Danish newspaper] when asked if humans descend from apes.

    “I haven’t concerned myself with how he did it, and nobody is able to give a theological explanation either. So in a way, I haven’t really given it a thought”, he says.

    The 36 year old science minister who is from the Ringkøbing area does not conceal that he believes in God.

    Studied theology

    With a ph.d in theology, the new minister’s views are hardly surprising.

    Still Esben Lunde Larsen’s statements have made some fuss on the social media, in particular on twitter.

    In the interview the science minister further states that he believes that a creating god is behind most of the world, and that it is not important to him that the bible and science have different views.

    He emphasizes that as a believing person he believes there is a god behind the creation.

    Afterwards he has explained that in his opinion, the one does not exclude the other. For example God could have created The Big Bang, and thereby Earth.

    Esben Lunde Larsen was elected for the parliament for the second time with approximately 11.000 personal votes.
    ———————————————————————————–
    [*/quote*]

.

Dänemark hat 5,6 Millionen Einwohner. Wie der “Minister” dennoch mit nur 11.000 Stimmen in das Parlament gelangen konnte, liegt am Wahlrecht, welches das Land in Wahlbezirke aufteilt. Er konnte nur von den Bewohnern seines Wahlbezirkes gewählt werden. Alle Anderen konnten ihn nicht einmal nicht wählen.

Der neue Minister ist kein alter Mann, er ist er 36 Jahre alt, und kann somit Jahrzehnte lang Unheil anrichten.

Der neue Minister ist 36 Jahre alt. Wie konnte in diesen vergangenen 36 Jahren die Bildung in Dänemark dermaßen versagen!?

Post Title: Nördlich von Deutschland ist die Wissenschaft am Ende
Author: Putnam Groove
Posted: 7th July 2015
Filed As: DreiNull, Hochkultur, Religiöser Wahnsinn in der Medizin
Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin